EVERSEN. Shaun McKay bleibt nach absolviertem HSV Young Talents Camp weiterhin auf der Beobachtungsliste der HSV Talentscouts. In einem Feld von ca. 50 vom HSV eingeladenen Talenten verpasste Shaun nur knapp die Wahl in das Hamburger Perspektivteam. „Ich weiß jetzt, was ich verbessern muss“, sagte der neunjährige Stürmer der U10 vom TuS Eversen- Sülze. Es war schön zu sehen, dass Shaun trotz starkem Konkurrenzkampf –  beim Talenttraining ist jeder Mitspieler ein potenzieller Konkurrent –  seinen Spaß und sein absolut faires Sozialverhalten im Vordergrund behielt“, bilanziert sein Vater Michèl McKay.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.