Shawn Andrä für Junioren-Nationalmannschaft im Rettungsschwimmen nominiert

Wassersport Von Extern | am Mi., 21.07.2021 - 17:09

CELLE. Durch seine Erfolge beim internationalen Filcow-Cup im belgischen Ostende Anfang des Monats, konnte sich der Celler Rettungssportler Shawn Andrä einen Platz im Notizbuch der deutschen Nationaltrainerin Elena Prelle sichern. In den unterschiedlichsten Freigewässer-Disziplinen des Rettungssports, bei denen verschiedene Alltagssituationen des Wasserrettungswesens im sportlichen Wettkampf dargestellt werden, hinterließ Shawn im starken 300 Teilnehmer umfassenden Starterfeld einen nachhaltigen Eindruck.

Nach der pandemiebedingten langen Wettkampfpause nahm Shawn die Reise auf sich, um endlich wieder Erfahrung sammeln zu können und seine Form im Wettkampf zu prüfen. Dabei überzeugte er in den Einzeldisziplinen vor allem im Beach Flags und Board Race als Junior im Seniorenbereich mit Top 10 Platzierungen, bevor er seine herausragende Leistung zusammen mit seinem Emsbürener Teampartner Arne Möller in der Disziplin Board Rescue (Retten mit Rettungsbrett) krönte und dort den 1. Platz belegen konnte. Ebenso konnte er sich mit dem gesamten Herren-Team bei der abschließenden Rettungsstaffel den 3. Platz erkämpfen. Dabei zeigte er auf seinem Teilstück „Board“ eine starke Performance und brachte das Team vorzeitig auf einen Podestplatz.

Da der belgische Filcow-Cup in diesem Jahr auch gleichzeitig als Sichtungswettkampf für die im Herbst im spanischen Castellon stattfindenden Junioren-Europameisterschaften diente und die Bundestrainerin vor Ort die Nachwuchsathleten sichtete, nominierte sie Shawn nach seinen gezeigten, starken Leistungen am vergangenen Wochenende für die Junioren-Nationalmannschaft und die Europameisterschaft.

Text: Aylin Schönstedt