CELLE. Shawn Jones ist der Inbegriff der Slide-Gitarre und einer der ausdrucksstärksten SingerSongwriter, wenn es um amerikanischen Southern-Blues und Country-Rock geht. Der gebürtige Kalifornier, der am Montag, 11. September (Einlass 18 Uhr, Showtime 20 Uhr), im „Herzog Ernst“ zu Gast ist, gilt als ein dynamischer Performer, der sowohl mit seinem atemberaubenden Gitarrenspiel als auch mit seiner ausdrucksstarken, souligen Stimme zu beeindrucken weiß.

Er blickt auf eine 30-Jährige Karriere als Livemusiker mit fünf veröffentlichten Studio-Alben zurück und weiß auf der Bühne sehr genau, was er tut. Seit vielen Jahren tourt er durch Amerika, Canada, UK und 2017 endlich auch nach Deutschland. Shawn Jones ist eine Rarität im heutigen Musik-Business: Obwohl er sich stets neu erfindet, bleibt er seinen Wurzeln treu und reißt das Publikum mit seiner sanft-bluesigen Stimme und seinen tiefgründigen Songs mit. Shawn Jones verkörpert Leidenschaft pur und spätestens beim ersten Gitarren-Solo weiß man, dass der Blues durch seine Adern fliesst. Shawn Jones (guitars, voc), Sam Bolle (bass, back-voc), Gianpaolo Feola (dr)

www.shawnjonesmusic.com

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.