BERGEN. Über 30 Kunsthandwerker und Aussteller, Livemusik, Riesen-Clown-Rutsche, Mitmachstände für Groß und Klein, ein Mini-Jahrmarkt, Essen und Trinken, Kaffeestube, Verkaufsoffener Sonntag und vieles mehr, wartet auf die Besucher, wenn es in Bergen heißt: „Hi Mai! – Shoppen, Schlemmen und Staunen!“

Am Sonntag, 28. April 2019, wird von 11:30 Uhr bis 19:00 Uhr volles Programm rund um den Friedensplatz geboten. Von 13 bis 18 Uhr laden zahlreiche Geschäfte die Besucher ein, entspannt zu bummeln. Um 11:30 Uhr stellt die Ortsfeuerwehr Bergen traditionell den Maibaum auf. Ortsbürgermeister Virendra Singh eröffent anschließend offiziell das Frühlingsfestival und tauft den frisch hergerichteten Maibaum.

Viele Mitmachstände sind dabei: Zum Beispiel kann man Seifen herstellen, Vogelhäuser bauen oder beim Stühleflechten zuschauen. Kunsthandwerker bieten im und rund um das Museum sowie auf dem Kirchberg  Dekoartikel aus Beton, Florales, Keramik, Schiefer, Upcycling-Kunst wie Kaffeekapselschmuck, Holzskulpturen und -dekoartikel und vieles mehr. Honig und frische Pflanzen, aber auch Rasenmäherroboter zählen mit zum Sortiment.

Eine Clown-Riesenrutsche und eine Mini-Kirmes dürften das jüngste Publikum entzücken. Auf der Bühne ist ebenfalls Remmidemmi angesagt. Lady Sunshine and The Candy Kisses wird das Publikum authentisch in die Schlagerwelt der  1950er und -60er Jahre entführen, Andy Lee sorgt für Country und Rock’n’Roll, während Monique & The Jacks am späten Nachmittag nochmal so richtig mit ihren Ausnahmesängern einheizen. Die Tiny Wolves, der Schulchor der Hinrich-Wolff-Schule, wird auf der Bühne schon einmal neue Songs performen, die er später auf dem Festival Orange Blossom Special (Festival) als Walking Act präsentieren wird.

Programm: Hi_Mai_2019_Programm

Lady Sunshine & The Candy Kisses:

https://www.youtube.com/watch? v=qmSY9Rzr6zI
https://www.facebook.com/ thecandykisses/

Monique & The Jacks
https://www.youtube.com/watch? v=_-JE9vG54zg
https://www.facebook.com/MoniqueandtheJacks/

Lady Sunshine & the Candy Kisses; Foto: Marcus Jacobs

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.