Sicherer Schulweg mit "gelben Füßen" - "Elterntaxi" nach wie vor ein Problem

Polizei + Feuerwehr Von Redaktion | am Mo., 06.09.2021 - 15:13

CELLE. Auch zu Beginn des neuen Schuljahres liegt der Polizei Celle die Sicherheit der Schüler am Herzen. Wie in den Jahren vorher sind auch 2021 "Helikoptereltern" ein großes Problem.

Gerade die Erstklässler bewegen sich im Straßenverkehr noch unsicher und sind aufgrund ihrer geringen Körpergröße benachteiligt. Deshalb bittet die Polizei alle Autofahrer, in den nächsten Tagen und Wochen ganz besonders aufmerksam zu sein und gerade in der Nähe von Schulen die Geschwindigkeit zu verringern.

Auch in diesem Jahr wurden im Vorfeld der Einschulungen die Schulwege mit kleinen gelben Füßen markiert. Diese Stellen kennzeichnen den sicheren Schulweg.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf die bekannte Elterntaxi-Problematik hin. Leider werden Schulkinder von ihren Müttern und Vätern oft im Auto direkt bis vors Schulgebäude gefahren. Eltern, die meinen, sie tun ihren Kindern etwas Gutes, irren sich in diesem Punkt gewaltig.

Vor den Schulen entsteht oftmals ein regelrechtes Verkehrschaos, welches für die Kinder unübersichtlich ist und Gefahren mit sich bringt. Wenn das Auto schon genutzt werden muss, sollten die Schüler einige hundert Meter vor der Schule abgesetzt werden und die restliche Strecke zu Fuß gehen. Heutige Verkehrskontrollen vor dem Unterrichtsbeginn zeigten darüber hinaus, dass einige Kinder weder im Auto angeschnallt waren bzw. gar keinen Kindersitz hatten.