Log empty

Dokudrama zu 100 Jahre Frauenwahlrecht

„Sie hatten keine Wahl“ – Esther Schweins dreht in Wietze

17.04.2018 - 08:42 Uhr     CelleHEUTE    0

WIETZE. Für das Dokudrama „Sie hatten keine Wahl“ finden derzeit in der Villa Steinförde Dreharbeiten statt. Der Film erzählt die Geschichte des leidenschaftlichen Kampfes tausender Frauen um das Wahlrecht. Die Dreharbeiten in Wietze begannen am 13. April und dauern noch bis zum 18. April an. Insgesamt werden 126 Filmszenen in und vor der Villa Steinförde gedreht. Vor der Villa wurde zu diesem Zweck eine Halteverbotszone eingerichtet.

Sie heißen Marie Juchacz, Emmeline Pankhurst, Anita Augspurg und Marguerite Durand. Für ihre politischen Ziele werden sie verspottet, eingesperrt und gefoltert. Beirren lassen sie sich nicht. Sie stehen an der Spitze eines leidenschaftlichen Kampfes tausender Frauen um das Wahlrecht – quer durch Europa. 100 Jahre später erzählt das Dokudrama „Sie hatten keine Wahl“ die Geschichte des internationalen, gegen alle Widerstände erfolgreichen Ringens um das Frauenwahlrecht.

Marie Juchacz, Emmeline Pankhurst, Anita Augspurg und Marie Durand widmen ihr Leben der Politik. Ihre Wege sind so unterschiedlich wie ihre Charaktere. Gemeinsam sind sie Vorreiterinnen ihrer Zeit. Sie lieben Männer oder Frauen, sind verheiratet oder geschieden, haben uneheliche Kinder, tragen Hosen und baden nackt in Seen. Sie sind modern, leidenschaftlich und unkonventionell. Für ihr politisches Ziel gingen sie den Weg durch die Institutionen, wurden zu Medienprofis im Politbetrieb, verübten Bombenanschläge, traten in den Hungerstreik oder starben als Märtyrerinnen. Ihre Kraft, Lebensfreunde und Energie inspirieren, rütteln wach und bewegen. Und: Ihre Botschaften sind noch heute relevant.

Neben Esther Schweins spielen u. a. Harald Schrott, Jakob Benkhofer und Karl Knaup.
Produzent: Reinhardt Beetz (Gebrueder Beetz Filmproduktion)
Producer: Paul Wiederhold
Buch: Annette Baumeister
Regie: Annette Baumeister, Carsten Gutschmidt
Kamera: Jörg Adams, Jürgen Rehberg, Redaktion: Barbara Schmitz (WDR), Christiane Hinz (WDR), Ulrike Dotzer (NDR / ARTE), Andrea Bräu (BR).

Fotos: Andrej Vasilenko

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.