Sieben neue MitarbeiterInnen bei der Gemeinde Wietze 

Gesellschaft Von Extern | am Mi., 10.06.2020 - 16:38

WIETZE. Die Gemeindeverwaltung in Wietze ist mit vielen Veränderungen in das Jahr 2020 gestartet. Neben dem Umzug in ein neues Rathaus gab es auch personelle Verstärkung. Seit Jahresbeginn sind insgesamt fünf Mitarbeiterinnen und zwei Mitarbeiter neu eingestellt worden.

Dienstältester Neuzugang aus diesem Jahr ist Lisa Eickhoff, die seit dem 1. Januar das neue Familienzentrum der Gemeinde Wietze leitet. Die Wietzerin ist 35 Jahre alt und Diplom-Sozialwirtin. In Lüneburg hat sie zudem den Master Management & Marketing absolviert und war anschließend international als Projekt- und Abteilungsleiterin im Digital Marketing und Customer Relationship Management tätig. Seit dem 1. Februar ist Susanne Heincke für die Personalsachbearbeitung zuständig. Sie folgte auf  Carola Will, die nun ausschließlich als Standesbeamtin arbeitet. Zeitgleich ist Jane Zerbin zur Gemeinde Wietze zurückgekehrt. Die 21-jährige hatte bereits ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Gemeinde absolviert und arbeitet nun im Meldeamt. 

Mitte Februar hat auch Fabian Gieseke bei der Gemeinde begonnen. Er ist verheiratet, Vater eines kleinen Kindes und hat vorher im Finanzbereich bei der ev.-luth. Landeskirche in Hannover gearbeitet. Bei der Gemeinde ist er nun für den Bereich Beitrags- und Umsatzsteuerrecht zuständig. In den Räumlichkeiten des Familienzentrums findet man seit dem 1. März Sonja Wohlt. Sie vertritt das neue Familienbüro im Bürgerhaus der Gemeinde. Die gebürtige Wietzerin studiert berufsbegleitend Soziale Arbeit und leistet den praktischen Teil des Studiums in der Erziehungsberatungsstelle des Landkreises Celle. Als staatlich anerkannte Erzieherin hat sie zuvor in Kindertagesstätten gearbeitet. Ebenfalls am 1. März hat Tamara Thamm im Vorzimmer des Bürgermeisters begonnen und betreut seither unter anderem die politischen Gremien der Gemeinde. Bisher letzter Neuzugang bei der Gemeinde Wietze ist  Ralf Thölke, der seine neue Aufgabe als Leiter des Fachbereichs Bauen und Umwelt am 1. Mai begonnen hat. Er ist 53 Jahre alt, Diplom-Verwaltungswirt und war zuvor fast zehn Jahre Kämmerer in der Samtgemeinde Flotwedel.  „Neben den tollen neuen Räumlichkeiten in der Neuen Mitte haben wir uns seit Jahresbeginn auch personell deutlich verstärkt“, so Bürgermeister Wolfgang Klußmann. „Ich freue mich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit den neuen Kolleginnen und Kollegen.“