WOLFSBURG/CELLE. Als Standortbestimmung vor dem Saisonabschluss nutzten die Aktiven des Celler Schwimmclub (CSC) den Vergleichswettkampf „TV Jahn Trophy“ auf der 50 m Bahn im Wolfsburger Badeland. 303 Sportler aus dem norddeutschen Raum von Hamburg bis Göttingen gingen an den Start. In der Mannschaftswertung der Gastvereine um die TV Jahn Trophy siegte der Celler SC vor der SSG Braunschweig und der Union Schönebeck. „Ein toller Erfolg für meine Schwimmer“, freute sich CSC-Trainer Detlef Heidenreich. „Alle Aktiven haben ihr Leistungspotential abgerufen und zu diesem Mannschaftssieg beigetragen.“

Jan Hartwich (Jahrgang 2000) verbuchte bei seinen sieben Starts sieben erste Plätze und war damit der erfolgreichste Schwimmer. Über 200 m Lagen kam er in der offenen Wertung in der Zeit von 2:23,48 Minuten auf Rang 2. Ebenso bedeuteten seine 2:45,79 Minuten über 200 m Brust in der offenen Wertung den zweiten Platz.

Catharina Heese (Jahrgang 1999) sicherte sich viermal den ersten Platz und belegte über 200 m Rücken in der offenen Wertung in der Zeit von 2:34,22 Minuten den dritten Platz. Lina Timm (Jahrgang 2001) konnte über 50 m Schmetterling überzeugen und belegte in 0:30,16 Minuten den ersten Platz. Auch über die 100 m Schmetterling siegte sie in 1:08,56 Minuten.

Sein derzeitiges hohes Leistungsniveau stellte Daniel Meng (Jahrgang 2002) eindrucksvoll unter Beweis. Sechs erste Plätze und sogar in der offenen Wertung über 200 m Schmetterling die Goldmedaille in 2:34,67 Minuten war seine herausragende Bilanz. Freistil- und Rückenschwimmer Lew Petrov (Jahrgang 2005) kämpfte sich über 200 m Freistil in 2:49,11 Minuten auf den ersten Platz und auch über 200 m Rücken in 3:14,93 Minuten schlug er als Schnellster an. Maxim Reimchen (Jahrgang 2001) gewann die 200 m Bruststrecke in 2:59,08 Minuten und auch die 100 m Brust in 1:21,37 Minuten sowie die 50 m Bruststrecke konnte er in 0:36,69 Minuten für sich entscheiden.

Die talentierte Nachwuchsschwimmerin Anneliese Schmidt (Jahrgang 2007) zeigte sich in sehr guter Verfassung. Zwei erste Plätze über 100 m Freistil in 1:20,75 Minuten und über 100 m Rücken in 1:39,46 Minuten verdeutlichen, dass ihre derzeitige Form nach oben zeigt.

Bei den männlichen Nachwuchsschwimmern überzeugte vor allem Alexej Sucker (Jahrgang 2007). Bei seinen sechs Starts waren seine sechs erste Plätze eine tadellose Bilanz.

Den Jahrgang 2008 dominierte Leni Poerschke. Viermal erkämpfte sie sich souverän die ersten Plätze über 200 m Freistil, 50 m Schmetterling, 100 m Freistil und 100 m Brust.

Weitere Top Ten-Platzierungen und Bestzeiten sicherten dem CSC den Gesamtsieg in Wolfsburg. Zur erfolgreichen Mannschaft zählen Tilda Maecker, Victoria Panchenko, Jana Reimchen, Lara Späth, Sina Schaper, Josefine Schmidt, Jano Späth, Fabian Schreiber, Xaver Schmidt, Marie Stumpf, Lia Späth, Maria Tsilimigkra, Mariella Wemdzio und Martin Stumpf.

Lina Timm (links) und Catharina Heese (rechts) holten mit ihren starken Leistungen wichtige Punkte für den Gesamtsieg des Celler Schwimmclub. Foto: Dennis Späth

Lina Timm (links) und Catharina Heese (rechts) holten mit ihren starken Leistungen wichtige Punkte für den Gesamtsieg des Celler Schwimmclub. Foto: Dennis Späth

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.