AACHEN/NIENHAGEN. Am 13. Oktober fanden die Deutschen Hochschulmeisterschaften in Aachen statt. Der Nienhagener Judoka Sebastian Wendt konnte sich die Silbermedaille in der Gewichtsklasse über 100 kg erkämpfen. Den Auftaktkampf entschied Sebastian in unter dreißig Sekunden für sich. Es folgten deutliche, vorzeitige Siege im Viertel- und Halbfinale. Erst im Finale musste er sich dem Bundeskaderathleten Benjamin Bouizgarne von der Polizeiakademie Niedersachsen geschlagen geben.

Am Sonntag folgte der Teamwettbewerb. Sebastian leistete mit vier schnellen Siegen einen wesentlichen Beitrag zum Gewinn der Silbermedaille durch die Kampfgemeinschaft Hannover. In allen Kämpfen konnte er  durch aktives Judo und starke Bodentechniken überzeugen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.