BEEDENBOSTEL. Am Samstag, den 11. Februar 2017, fand im Dorfgemeinschaftshaus in Beedenbostel die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Beedenbostel statt. Ortsbrandmeister Florian Beck begrüßte alle Kamerad/innen der Einsatzabteilung, der Altersabteilung, eine Abordnung der Jugendfeuerwehr sowie die fördernden Mitglieder und den Musikzug. Besonders begrüßte er Ehrenortsbrandmeister Klaus Lange, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Willi Lucan, Barbara Burmeister von der Samtgemeinde Lachendorf, Gemeindebrandmeister Horst Busch, die Ortsbrandmeister der umliegenden Nachbarfeuerwehren sowie Bürgermeister Joachim Kuhls und Pastor Heinz Georg Gottschalk.

Ortsbrandmeister Florian Beck begann seinen Jahresbericht mit den Mitgliederzahlen. Die Wehr hat mit Stand vom 31.12.2016 46 Mitglieder, aus der Jugendfeuerwehr konnte Jan Seibt übernommen werden. Das 47. Mitglied war am Abend zuvor eingetreten. In Beedenbostel gibt es eine Doppelmitgliedschaft; es gibt 17 passive Mitglieder 92 fördernde, die Jugendfeuerwehr hat 16 Mitglieder und der Musikzug besteht aus den “13 Wilden”. Das macht einen Gesamtmitgliederstand von 181.

2016 wurde die Wehr zu 18 Einsätzen gerufen, die sich in einen Brandeinsatz, 14 technische Hilfen und drei sonstige Einsätze aufteilten. An der Truppmann-Ausbildung Teil 1 haben Markus Dellemann, Marco Hoffmann, Daniel Otte, Szymon Sledz und Julius Tietje teilgenommen. Den Sprechfunker-Lehrgang haben Marco Hoffmann und Joost Lange besucht. Zum Atemschutzgeräteträger wurden Joost Lange und Annika Zache ausgebildet. Somit verfügt die Wehr insgesamt über 15 ausgebildete Atemschutzgeräteträger. Beck berichtete weiter von zahlreichen Diensten und Veranstaltungen, an denen die Kamerad/innen teilgenommen haben. Damit habe die Wehr 2.210 Stunden Feuerwehrarbeit geleistet.

Gruppenführer Rainer Kuhls sprach für alle Gruppenführer und berichtete von vielen und vielfältigen Übungsdiensten. Der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Jan Bergmann betreut derzeit 14 Jungen und ein Mädchen in der Jugendfeuerwehr. Die Jugendlichen absolvierten 285 Dienststunden, die Betreuer leisteten zusätzlich 188 Stunden. Musikzugführerin Annette Eggelmann erklärte dass der Musikzug ein Blasorchester in Harmoniebesetzung sei Die “wilden 13” haben 34 Übungseinheiten absolviert, dazu elf Feuerwehr-Auftritte und 20 Auftritte zur Brauchtumspflege. Insgesamt war man 145 Stunden für die Musik unterwegs.

Nach den Berichten der Altersabteilung durch Klaus Lange und Horst Kuhls standen Wahlen auf der Tagesordnung. Einstimmig wiedergewählt wurden der Gruppenführer 1. Gruppe Oliver Schramm und der Gruppenführer 2. Gruppe Rainer Kuhls. Zum Jugendfeuerwehrwart wurde Jan Bergmann einstimmig gewählt. Ebenfalls einstimmig wurden Armin Beck zum Sicherheitsbeauftragten, Hans-Jürgen Tietje zum Kassen-und Schriftwart, sowie Harald Otte und Anke Marwede zu Beisitzern gewählt. Per Handschlag nahm Ortsbrandmeister Florian Beck den Kameraden Jan Seibt in die Wehr auf. Er ernannte Markus Dellemann nach dem Nachsprechen des Feuerwehreides zum Feuerwehrmann. Zum Oberfeuerwehrmann konnte er Lennart Marwede befördern.

Die Kameraden Henning Müller und Hans-Jürgen Tietje beförderte Beck zu 1.Haupfeuerwehrmännern. Markus Dellemann wurde anschließend von Musikzugführerin Annette Eggelmann zum Feuerwehrmusiker ernannt. Für 25 Jahre aktive Tätigkeit zur Förderung von Musik wurde Annette Eggelmann und Ute Kisser die Ehrennadel in Silber von der Bundesvereinigung Deutscher Musikerverbände e.V. verliehen. Der Musiker Wilhelm Lindmüller wurde auf eigenen Wunsch aus dem Musikzug verabschiedet, nachdem er jetzt über 60 Jahre aktiv in der Feuerwehr Musik gemacht hat. Annette Eggelmann und Florian Beck sprachen ihm ihren Dank für die jahrelange Treue aus. Nach ihren Grußworten bat Barbara Burmeister Hauptfeuerwehrmann Thomas Bertram und Oberbrandmeister Michael Haming nach vorne um ihnen das Ehrenzeichen des Landes Niedersachsen für 25-jährige Verdienste in der Feuerwehr zu verleihen. Im Anschluss an die weiteren Grußworte der Gäste dankte Ortsbrandmeister Florian Beck allen Mitglieder für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und schloss die Versammlung.

Text und Foto: Isabell Ehms, Pressewartin der Feuerwehren in der Samtgemeinde Lachendorf

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.