CELLE. Bei der Mitgliederversammlung des Kinderschutzbundes Celle konnte der 1. Vorsitzende des Ortsvereins Bernd Menzel, die Geschäftsführerin Silvia Seibel für 30 Jahre aktive Mitarbeit im Celler Kinderschutzbund auszeichnen.

Er bedankte sich im Namen der Mitglieder für das unermüdliche Engagement Seibels, die sich mit ihrem Wirken immer für die Interessen und die Rechte von Kindern eingesetzt habe. Die Cellerin wies darauf hin, wie essentiell die Zuwendung für Kinder sei. „Sie brauchen Liebe genauso wie Essen und Trinken, das stärkt sie für ihr gesamtes Leben. Wenn wir sozial starke Erwachsene haben wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen“, so Seibel. Dazu gehöre auch, ihnen etwas zuzutrauen und sie altersentsprechend in die für sie wichtigen Belange mit einzubeziehen. Solche Möglichkeiten zur Partizipation für Kinder und Jugendliche zu schaffen und auszubauen, mit eigenen Angeboten und durch Einsatz in der Öffentlichkeit, werde auch in Zukunft eine zentrale Aufgabe für den Kinderschutzbund Celle darstellen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.