WATHLINGEN. Bei drei Konzerten in Celle und Wathlingen stellte der Wiener Klarinettist Simon Reitmaier unter Beweis, dass die Klarinette nicht nur als Orchester- oder Kammermusikinstrument Einiges zu bieten hat, sondern auch solo hörenswert ist. Der vielfach ausgezeichnete Musiker gastierte auf Einladung des Celler Musik-Medienhauses „Notenkeller“ zu Gast war, präsentierte ein breites Spektrum an Literatur vom Barock bis in den französischen Impressionismus.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.