CELLE. „Ich fühle mich um vier Jahre jünger!“ oder „Ich habe viel gelernt“, lauteten die Kommentare der TeilnehmerInnen nach dem ersten Smartphone-Frühstück im Seniorenstützpunkt des MehrGenerationenHauses. 33 TeilnehmerInnen haben sich gegenseitig beraten, Fragen und Probleme ausgetauscht und, wenn es nötig war, auch mal die Hilfe der ehrenamtlichen UnterstützerInnen in Anspruch genommen. Das Smartphone-Frühstück wird vom Bundesministerium für Frauen, Seniroen, Familie und Jugend gefördert.

„Wir wollen aufgrund der großen Nachfrage und positiven Resonanz solche Smartphone-Frühstücke regelmäßig anbieten“, sagen Ute Paulick und Sabine Hantzko vom Seniorenstützpunkt. Sie freuen sich, mit diesem Angebot eine Lücke im Bedarf an Austausch und Unterstützung füllen zu können. Der nächste Termin wird Donnerstag, der 14. März 2019 wieder von 10.00 bis 12.00 Uhr im MehrGenerationenHaus, Fritzenwiese 46 sein. Informationen unter Tel. 05141/90103101 oder info@senioren-celle.de



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.