WINSEN/ALLER. Auf Einladung des Kulturkreises Winsen kommt am Samstag, den 16.12.2017, 19.30 Uhr (geänderter Veranstaltungstermin!) das Quartett Passo Avanti in Dat Groode Hus nach Winsen. Das Quartett begeistert durch eine neuartige Symbiose von Klassik und Jazz. Die vier hoch virtuosen Musiker sind jeder in beiden Stilrichtungen beheimatet und bewegen sich mühelos zwischen den Genres, zwischen Interpretation und Improvisation, zwischen zart und ungestüm.

Passo Avanti haucht mit unbändiger Spielfreude und Virtuosität Klassikern neues Leben ein; Klassiker, die zu ihrer Zeit unerhört modern waren. Die sogenannten alten Meister, Komponisten wie Bach, Brahms und Verdi, sie waren allesamt musikalische Avantgardisten, experimentierfreudig und offen für Neues. Welche Musik würden sie wohl heute machen? Passo Avanti verschafft uns einen Hauch Ahnung davon. Das Quartett übersetzt wohldurchdacht bekannte Werke in eine moderne Klangsprache und formt sie neu, ohne dabei ihren ursprünglichen Geist zu verfälschen.

Wenn die vier spielen, entsteht ein reger Dialog zwischen den einzelnen Stimmen, der wunderbare neue Nuancen aus den Originalen herauskitzelt – sie erstrahlen in einem neuen Glanz.

Karten für 16,-/14.- €, reduziert 10,- €:

Vorverkauf: Keramik Studio Köhler, Kanonenstr. 1; Pusteblume, Poststraße 7,Winsen/Aller;
Buchhandlung Sternkopf & Hübel, Neue Str. 11, Celle und an der Abendkasse.
Reservierungen: 0175 7653965

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.