Sommerfest der Paul-Klee-Schule im Geiste des Bauhaus'

CELLE. „Sag mir, wie Du feierst – und ich sage dir, wer du bist“. Im Sinne dieses Zitats von Oskar Schlemmer, Leiter der Theaterwerkstatt am Bauhaus, feiert die Paul-Klee-Schule in der Wittestraße 14 am Freitag, 21. Juni, von 14 bis 16.45 Uhr ein Bauhaus-Sommerfest.

Feiern und Feste gehörten seit 1919 fest zum pädagogischen Konzept der Bauhaus- Kunstschule. Die Themenfeste in Weimar, später in Dessau, waren spektakulär – höchst kreativ – vielfältig bunt – ausgelassen und wild. Mit ihrem Sommerfest im Stadtteil Heese-Neustadt knüpft die Schule mit verschiedenen Programmpunkten an die Feste im Bauhaus an. So wird es eine Tanzperformance mit außergewöhnlichen Kostümen im Geiste Oskar Schlemmers geben, die Besucher werden Objekten und Installationen begegnen, die von Bauhauskünstlern inspiriert wurden und für Ausgelassenheit, Sinnlichkeit und Muße gibt es jede Menge Angebote.

Für Musik aus der Bauhauszeit sorgt die Big Band Celle. Die musikalischen Brücke in die Gegenwart schlägt die Schüler-Band der Paul-Klee-Schule. Alle LEGO®.Begeisterten haben nochmals die Möglichkeit sich am LEGO® mosaik-projekt „stein an stein zum bauhaus“ zu beteiligen, das bereits am Großen Plan und in der Sparkasse Celle angeboten wurde. Eine Kunstauktion und die Ausstellung „Gestalten nach Paul Klee“ runden das Programm ab. Der Eintritt ist frei. Es werden Getränke und abwechslungsreiche Snacks angeboten. Veranstalter ist der Schulverein der Paul-Klee-Schule Celle e.V.