WIETZE. Am Sonntag, 13. Mai, um 10.30 Uhr, vermittelt eine Führung durch die Ausstellungshalle und über das parkartige Freigelände des Deutschen Erdölmuseums Wietze, wie das einst beschauliche Heidedorf Wietze zu dem klingenden Namen „Klein Texas“ kam. Auf dem Museumsgelände, Teil des alten Ölfelds, stehen noch mehrere originale Förderanlagen aus der Zeit um 1900, die bei der Führung in Betrieb gesetzt werden.

Erwachsene 6,00 € Eintritt inkl. Führung
Deutsches Erdölmuseum Wietze
Schwarzer Weg 7-9, 29323 Wietze
Tel.: 05146-92340, Fax 05146-92342
info@erdoelmuseum.de
www.erdoelmuseum.de

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.