CELLE. Am 12. Januar konnte der 1. Kreisvorsitzende Achim Spitzlei gut gelaunte SoVD-Mitglieder und Ehrengäste beim Neujahrsempfang 2017 im Allertal-Café begrüßen. Die Vorstandsmitglieder vom SoVD-Ortsverband Wietzenbruch, Anton Schneider, Vera und Horst Iwastschenko sowie Dina Sevilla-Büscher hatten den Empfang zur Zufriedenheit aller Anwesenden organisiert.

In seiner Begrüßungsrede gab Spitzlei die verschiedenen Veranstaltungen und Projekte im SoVD-Kreisverband Celle bekannt und er berichtete über den stetigen Mitgliederzuwachs im Kreisverband Celle. „Haupt- und Ehrenamt arbeiten Hand in Hand im Kreisverband Celle. Dieses würdigen unsere Mitglieder durch ihre Treue und Verbundenheit zum Verband.
In diesem Jahr feiert der Verband sein hundertjähriges Bestehen, zahlreiche Festakte und historische Ausstellungen werden auf Orts-, Kreis-, Landes- und Bundesebene stattfinden.

„Wer für die gemeinsamen sozialpolitischen Ziele des SoVD kämpft, muss sich natürlich auch in dieser Gemeinschaft stärken dürfen“, schloss der 1. Kreisvorsitzende seine Rede ab und man stärkte sich mit dem traditionellen Grünkohlessen. Der Höhepunkt war anschließend die Wahl der neuen „Grünkohl-Majestäten“: Unter lang anhaltendem Applaus wurde Gabriele Repold zur Grünkohlkönigin und Kurt Kilias zum Grünkohlkönig proklamiert. Die erfreuten Majestäten bekamen Urkunden ausgehändigt und beide erhielten einen mit Würsten geschmückten Grünkohlstrauß.

Der SoVD-Ortsverband Wietzenbruch trifft sich an jedem 2. Donnerstag des Monats im Allertal-Café. Gäste sind immer herzlich willkommen.-

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.