Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt

Wathlingen

SoVD Wathlingen feiert: 70 Jahre Unterstützung in allen sozialen Belangen

17.12.2017 - 16:43 Uhr     Monika Wille    0
Fotos: Peter Müller

WATHLINGEN. 70 Jahre SoVD Wathlingen – aus diesem feierlichen Anlass hatte der Vorstand des Ortsverbandes die Mitglieder und Ehrengäste am Samstag vor dem dritten Advent eingeladen, bei einem gemeinsamen Mittagessen und Kaffeetrinken die Geschichte des Ortsverbandes noch einmal Revue passieren zu lassen. Im Foyer des 4-Generationenparks begrüßt die Ortsverbandsvorsitzende, Gisela Siedentop, die Teilnehmer, umrahmt von einer kleinen Ausstellung zur 100-jährigen Geschichte des Sozialverbandes Deutschlands.



1947 gründete der Kriegsveteran Otto Bille den Ortsverband des „Reichsbundes“, um Kriegsversehrten, Witwen und Waisen mit Rat und Tat auch hier vor Ort unterstützend zur Seite zu stehen. Otto Bille übernahm für mehr als 30 Jahre die Verantwortung für den ständig an Mitgliedern zunehmenden Ortsverband. Gisela Siedentop blickt optimistisch in die nahe Zukunft: „In Kürze werden wir eine Mitgliederzahl von 500 erreicht haben.“ Mit den Vorsitzenden Heinz Wolter und Uwe Siedentop bis hin zu Gisela Siedentop vollzog sich auch im Wathlinger Ortsverband der Wandel von der Beratung und Hilfe für Kriegshinterbliebene hin zur Unterstützung in allen sozialen Belangen.

Insbesondere die politische Diskussion zu Wohnformen im Alter und für Behinderte, Protestaktionen für den Erhalt der ausgewiesenen Fahrradwege und gleicher Lohn für gleiche Arbeit werden vehement seitens des Ortsverbandes unterstützt und gefördert. Nicht zu vergessen seien die Aktion „Herzkissen“ für Frauen mit Brustamputationen, bei der von den Mitgliedern unzählige Kissen genäht wurden und die Paketaktionen für Gefangene und Flüchtlinge. Darüber hinaus wird der Geselligkeit ein großes Augenmerk geschenkt. Lieber gemeinsam als einsam lautet das Motto. So stehen neben den monatlichen Kaffee- und Spielenachmittagen auch Tagesfahrten und mehrtägige Reisen auf dem Programm. Der aktive Ortsverband blickt zuversichtlich auf das kommende Jahr.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.