CELLE. Ein musikalisches Highlight setzt im März die Neue Jazzinitiative Celle (e.V.): Für Freitag, den 22.03.2019, hat sie das „Klaus Heidenreich Quartett“ eingeladen, in Kunst & Bühne zu gastieren. Die Formation um Klaus Heidenreich – der übrigens ein „Heimspiel“ in Celle hat – präsentiert ihr neues Programm „Spaces“, dass in diesem Frühjahr als deren bereits vierte CD-Produktion zu haben sein wird.

Das Quartett besteht aus gestandenen Vertretern der jungen deutschen Jazz-Szene. Die vier Musiker (Klaus Heidenreich – Posaune, Sebastian Sternal – Klavier, Robert Landfermann – Bass, Jonas Burgwinkel – Schlagzeug) haben in den letzten Jahren republikweit für Aufsehen gesorgt, so dass ihre Namen nicht mehr nur Geheimtipps sind. Sie sind mehrfache Preisträger (z.B. WDR-Jazzpreis und Jazz-Echo) und trotz ihres jungen Alters Dozenten bzw. Professoren an den Musikhochschulen Köln, Essen, Mainz und Hannover. Seit 2008 ist Klaus Heidenreich Posaunist in der NDR-BigBand. Das „Klaus Heidenreich Quartett“ ist eine moderne Band und hat einen breiten musikalischen Background. Zwischen Jazz-Tradition und Moderne ist die Musik geprägt vom Gespür der vier Musiker füreinander.

Karten gibt es an den üblichen Vorverkaufsstellen der Neuen Jazzinitiative Celle sowie an der Abendkasse.

Wie immer noch einmal in Kurzform:

„Spaces“ mit dem Klaus Heidenreich Quartett

Wo: Kunst & Bühne, Nordwall 46, 29221 Celle

Wann: Freitag, 22.03.2019, ab 20.00 Uhr

Eintritt: 15 / 10 / 5 €

Weitere Informationen unter www.neue-jazzinitiative- celle.de .





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.