HERMANNSBURG. Am Epiphaniasfest – ‚Dia des los Reyes‘, den 6. Januar, 19.30 Uhr, feiert die Kleine Kreuzkirche (SELK) in Hermannsburg ausnahmsweise mal spanische Weihnachten. Gemeint ist damit eine Abendandacht, in der spanische Texte, Lieder, Gebete und eine spanisch-deutsche Ansprache geplant sind. Die Andacht steht als Höhepunkt und Ende eines zweimonatigen Praktikums von Víctor Manuel Miron Lopez, gebürtig aus Asturias.

Seit dem Reformationstag 2016 leistete der 32-jährige Spanier  ein Praktikum in Sachen Theologie und Evangelisation in Hermannsburg und Bleckmar unter seinem Mentor Pfarrer Markus Nietzke. „Wir sind soweit in der Ausbildung, dass Víctor Miron auch erste Schritte in einer Andacht selbständig gehen kann“, freut sich der Pastor. In der Andacht um 19.30 Uhr werden spanische Texte und Lieder zu Gehör gebracht, aber auch deutsche Besucher der Andacht kommen nicht zu kurz. Die Ansprache wird simultan übersetzt.“Ob sich unserer Praktikant als König verkleidet, ist noch offen, aber es wird Süßigkeiten für die Kinder geben – ganz wie es in Spanien üblich ist.“ Zudem, so heißt es, wird es nach der Andacht ‚Rosco de Reyes‘ geben, einen Kuchen in Ringform, in dem sich eine Figur befindet. Wer diese in seinem Stück Kuchen findet, wird spontan zum König ernannt. Damit endet die ausgiebige Weihnachtszeit nicht nur in Spanien, sondern auch das Praktikum Mirons.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.