CELLE. Seit heute sind erste Anmeldungen möglich für die Benefiz-Großveranstaltung, die das Onkologische Forum und der Kreis-Leichtathletik-Verband Celle gemeinsam mit gut einem Dutzend beteiligten Vereinen für Sonntag, den 8. September, vorbereiten. Die Breitensportveranstaltung „Tour fürs Leben – Bewegen gegen Krebs!“ will am „Niedersächsischen Entdeckertag“ hunderte von Menschen quer durch den Landkreis zum 25. Mühlenfest nach Müden an die Örtze locken. „Dabei geht es ausschließlich ums Bewegen, nicht um die Leistung“, so Co-Organisator Fritz Gleiß vom „Onkoforum“.

Die Teilnehmenden können die gut 37 km lange Strecke bis Müden auf ganz individuelle Weise bewältigen. Zwischen Celle, Scheuen, Hustedt, Eversen, Beckedorf, Baven und Müden gibt es verschieden lange Streckenabschnitte von 1,5 km bis 7,7 km. Man kann einzelne Abschnitte kombinieren, auslassen oder sich auch auf Staffeln verteilen, Hauptsache man erreicht Müden, erläutert Fritz Gleiß das Ziel der Veranstaltung. Das kann man laufend, wandernd, per Fahrrad, auch mit dem E-Bike, oder auch Longboards, Rollschuhen, im Rollstuhl oder mit Rollern tun. Parallel zu den Streckenabschnitten durch die dann wohl blühende Heide verkehrt ein Shuttle-Service der OHE und CeBus, der auch Fahrräder transportieren kann. Die OHE setzt dafür an diesem Tag ihren Museumszug, den „Ameisenbär“ ein.

Die Teilnahme an der „Tour fürs Leben“ kostet 10 Euro, ermäßigt 5 euro. Ein Teilnehmer-T-Shirt, das die Solidarität mit der Bewegung gegen Krebs symbolisiert und freiwillig erworben werden kann, kostet 5 Euro. Wer den Shuttle benutzen möchte, zahlt zusätzlich 5 Euro pro Strecke (2,50 € ermäßigt) plus 5 Euro pro Person für ein T-Shirt, das als „Fahrschein“ für den Shuttle-Service gilt. Anmelden kann man sich unter www.onko-forum-celle.de -> Tour fürs Leben oder direkt unter www.laufmanager.net/Anmeldung/Start.php?ID=Jahr2019/Celle. Alle Einnahmen der Veranstaltung fließen in die Finanzierung der Krebsberatungsstelle des Onkologischen Forums, die 2018 allein 744 Betroffene aus dem gesamten Landkreis begleitete, darunter rund 100 Kinder.

Zur Unterstützung der Akteure stellt die Sparkasse Celle dem Onkologischen Forum 5.000 Euro zur Verfügung. Das Geld soll mitmachenden Vereinen unbürokratisch helfen, die sich an der Durchführung und Organisation der Veranstaltung  beteiligen wollen. „Das zielt nicht nur auf die Sportvereine, die die Startzeremonien an verschiedenen Orten organisieren, sondern genauso auf kulturelle und musikalische Initiativen, die am Veranstaltungstag die Teilnehmenden entlang der Tourstrecke zwischen Celle und Müden/Örtze unterhalten möchten“, so Organisator Fritz Gleiß vom Onkologischen Forum Celle, dessen Krebsberatung mit der neuen Benefizveranstaltung nachhaltig unterstützt werden soll.

Auf dem jüngsten Vorbereitungstreffen der Beteiligten sei ein Verteilungsschlüssel beschlossen worden. Danach stehen für Initiativen und Vereine, die am Veranstaltungstag an den insgesamt sieben Startorten der Tour ein kleines Rahmenprogramm organisieren, pro Ort pauschal bis zu 400 Euro bereit. Über die weitere Vergabe der Mittel soll später entschieden werden. Interessenten wenden sich an die Tour-Organisatoren, den Kreis-Leichtathletik-Verband (www.klvcelle.de) oder das Onkologische Forum (www.onko-forum-celle.de).

 





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.