*ABGESAGT* Sparkasse & KultBahnhof: "Mit uns wird’s wieder laut!"

Musik Von Extern | am Do., 10.12.2020 - 21:15

GIFHORN/CELLE.  2020  - das Jahr der Einschränkungen, die besonders auch Kunstschaffende existenziell treffen. Der 20. Dezember steht deshalb deutschlandweit ganz im Zeichen der Initiative #ohnekunstundkulturwirdsstill. Unter diesem Motto vereinigen sich aktuell tausende Menschen, die ihre kultur- und künstlerischen Berufe aufgrund der Corona-Pandemie nicht ausüben können und somit die Grundlage für ihren Lebensunterhalt verlieren. 

Dagegen wollen sich jetzt der Gifhorner Kultbahnhof und die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg mit einer gemeinsamen Aktion stemmen. Keineswegs still, sondern richtig laut und kraftvoll kulturell krachen soll es in den Wohnzimmern der Region: am 4. Advent wird via YouTube ein ganz besonderes Konzert aus dem Kultbahnhof zu sehen sein. Auf der Bühne stehen Bands und lokale Akteure aus Celle, Gifhorn und Wolfsburg. Obendrauf gibt es neben einer Weltpremiere noch einen Song zum Mitmachen für alle. Ab Montag, den 14.12.2020 haben alle Musiker und die, die es einmal werden wollen, die Chance, sich das nötige Material zum Abrocken unter www.sparkasse-cgw.de/meinheimvorteil herunterzuladen und mit den Proben zu starten. 

Punkt 14:00 Uhr startet dann am 20.12.2020 die rund 90-minütige Show: Begeisternde Musik-Acts werden ergänzt durch Live-Interviews mit lokalen und überregionalen Größen. Alle haben eine klare Botschaft: Mit uns wird’s wieder laut.

„Dieses Projekt ist uns eine Herzensangelegenheit. Wir sind seit vielen Jahren eine der größten Kulturförderer in unserem Geschäftsgebiet und gerade in diesem Jahr sehen wir wie wichtig es ist, dann engagiert zu sein, wenn Veranstaltungen und Auftritte nicht möglich sind. Wir verstehen uns auch als gesellschaftliche Klammer der Region, als Impulsgeber und als ein Partner, der Dinge ermöglicht und am Laufen hält, wenn andere es allein nicht schaffen können. Auf diese Art und Weise wollen wir für die Menschen hier vor Ort und vor allem gemeinsam mit ihnen ganz persönliche Heimvorteile schaffen,“ sagt Vorstandsvorsitzender Stefan Gratzfeld.

Ordentlich die Werbetrommel rührt auch Kultbahnhof-Chef Volker Schlag, der das Format innerhalb weniger Wochen zusammengestellt hat und auch selbst auf der Bühne stehen wird. „Ich möchte dazu aufrufen, die Veranstaltung am 20. Dezember zu streamen und fleißig mitzuspielen, so Schlag. Damit das Konzert ein voller Erfolg wird, haben die Veranstalter einiges im Angebot. Eröffnet wird das Konzert von der 3CityBand. Der Zusammenschluss von Künstlern aus Celle, Gifhorn und Wolfsburg ist eine Weltpremiere, denn sie treten zum ersten Mal gemeinsam auf. Rene Krebs und Band aus Wolfsburg, die Hounddogs aus Gifhorn sowie die Celler Mutz & The Blackeyed Bandits komplettieren das exzellente Line-up. 

Die digitale Show soll aufheitern, ermutigen und informieren. Um eindringlich auf die weiterhin ernste Lage für alle Kulturschaffenden hinzuweisen, sollen zwischen den Auftritten interessante Gespräche stattfinden. Eingeladen sind neben Stefan Gratzfeld und Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich, der Sänger MC Fitti sowie Schauspieler Heinz Hönig. Weiteres Highlight: Ex-No Angel Jessica Wahls wird die Veranstaltung moderieren. Die Vorfreude bei den Initiatoren ist riesig und so lautet die Devise: Gerne auf dem Sofa bleiben, die AHA-Regeln einhalten, dafür die Boxen zu Hause voll aufdrehen.