Sparkassen-Filiale in Hermannsburg öffnet wieder

Wirtschaft Von Extern | am Fr., 28.08.2020 - 17:25

HERMANNSBURG. Nach einem bestätigten Corona-Fall in der Filiale Hermannsburg der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg wurden vierzehn Mitarbeitende getestet und vorsorglich unter Quarantäne gestellt. Darunter war ein Mitarbeiter der Filiale Eschede. Das führte kurzfristig auch zur Schließung der Filiale Eschede, die aber schon am 24. August ihren Betrieb wiederaufnehmen konnte.

Jetzt gab das Gesundheitsamt Celle laut einer Mitteilung der Sparkasse CGW auch grünes Licht für die Filiale Hermannsburg, denn eine zweite Testrunde der Mitarbeitenden sei negativ ausgefallen. Nach der Quarantäne dürfen alle wieder zurück an ihren Arbeitsplatz. Ab kommenden Montag, 31. August, werden die Mitarbeitenden der Filiale Hermannsburg wieder in voller Stärke ihre Kunden persönlich willkommen heißen. Darüber freut sich auch Vorstandsvorsitzender Stefan Gratzfeld und sagt erleichtert: „Wir sind froh, richtig gehandelt und die Mitarbeitenden vorsorglich unter Quarantäne gestellt zu haben. Ein zweiter Test mit negativen Ergebnissen beruhigt nicht nur uns und unsere Mitarbeitenden, sondern bietet auch unseren Kunden größtmögliche Sicherheit. Die Kolleginnen und Kollegen freuen sich sehr darauf, ab nächster Woche wieder im Arbeitsalltag ankommen zu dürfen.“