Sparkassen-Fusion: Neue IBAN in Celle

Wirtschaft Von Redaktion | am Mo., 18.05.2020 - 18:36

CELLE/GIFHORN/WOLFSBURG. Der letzte große Schritt im Fusionsprozess der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg steht bevor: am kommenden Wochenende werden sämtliche Daten der beiden Vorgänger-Sparkasse zusammengeführt. Dann sind alle Voraussetzungen für komplett einheitliche Serviceangebote und Beratungen geschaffen. Ab dem 25. Mai sollen die 225.000 Kundinnen und Kunden der Sparkasse ihre Bankgeschäfte in allen Filialen, Kompetenz- und Immobilien-Centern uneingeschränkt gleich erledigen können. 

Da die Vorgänger-Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg das technisch aufnehmende Haus sei, kommen auf die KundInnen der Region Celle ein paar mehr Neuerungen zu als auf jene in den Regionen Gifhorn und Wolfsburg: Die Bankleitzahl lautet künftig 26951311, daraus ergeben sich auch neue IBAN. Die gemeinsame BIC ist NOLADE21GFW. Das Dialog-Center ist unter der zentralen Rufnummer 05371.814-99 999 erreichbar. Auch in der Internetfiliale sparkasse-cgw.de sind ab Montag alle Prozesse vereinheitlicht.

Stefan Gratzfeld, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, freut sich über diesen wichtigen Meilenstein: „Zwei starke Häuser haben sich im vergangenen Jahr zusammengeschlossen, um dauerhaft den Menschen beste finanzielle Lösung zu ermöglichen und die Regionen zu stärken.  Mit der Datenzusammenführung schaffen wir abschließend die Voraussetzungen, allen unseren Kunden das breite Angebotsspektrum unseres Hauses uneingeschränkt, schnell und verlässlich in der gewohnten Qualität zur Verfügung zu stellen.“ 

Die technische Fusion ist das größte Spezialprojekt innerhalb des Prozesses der vollständigen Verschmelzung der beiden Vorgänger-Sparkassen. Seit Monaten arbeiten mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse an dem technischen Zusammenschluss. Das nun bevorstehende Wochenende markiert das große Finale einer detaillierten Vorbereitungsphase. Zweimal wurde das gesamte Prozedere bereits durchgespielt, beide Testreihen wurden erfolgreich absolviert. Bis zu 300 weitere Mitarbeiter des Sparkassen-Dienstleisters Finanz Informatik sind am kommenden Wochenende in Frankfurt mit an Bord. Alles spielt sich hinter den Kulissen ab. Die Kundinnen und Kunden der Sparkasse müssen zwischen Freitag und Sonntag jedoch auf das Online-Banking verzichten und temporär mit Einschränkungen beim Bezahlen oder Geldabheben mit der Sparkassen-Card rechnen. 

„Mittlerweile bezahlen die meisten unserer Kunden kontaktlos. Für das Himmelsfahrtwochenende bitten wir unsere Kundinnen und Kunden allerdings vorsorglich, sich mit Bargeld zu bevorraten oder ganz einfach mit der Kreditkarte zu bezahlen. Ab Montag, den 25. Mai, kann die Sparkassen-Card wieder wie gewohnt eingesetzt werden und auch das Online-Banking steht dann wieder uneingeschränkt in der App oder in unserer Internetfiliale zur Verfügung,“ sagt Sparkassen-Sprecherin Johanna Crolly. Sollten Kundinnen oder Kunden an dem Wochenende der technischen Fusion fragen haben, können sie auch am Samstag und Sonntag anrufen. Die Kolleginnen und Kollegen des Dialog-Centers sind jeweils von 10 bis 18 Uhr erreichbar.

Alle Informationen sind zudem online auf sparkasse-cgw.de/fusion rund um die Uhr nachzulesen.

FAQ´s für den technischen Zusammenschluss auf einen Blick

Geldabheben und Bezahlen in Geschäften:

  • Die Auszahlung an Gelautomaten ist bei allen Banken und Sparkassen (im In- und Ausland) von Freitag 22. Mai (18 Uhr) bis einschließlich Sonntag temporär eingeschränkt. 
  • Auch beim Bezahlen mit der Sparkassen-Card im Handel, bei Tankstellen und in der Gastronomie muss mit temporären Einschränkungen gerechnet werden.
  • Die Alternative: Kreditkarten sind von den Einschränkungen nicht betroffen und sollten am Umstellungswochenende bei bargeldlosen Bezahlungen bevorzugt eingesetzt werden. 

Online-Banking/ APP steht nicht zur Verfügung: 

  • Das Online-Banking steht nicht zur Verfügung. Ab Montag ist das Online-Banking unter sparkasse-cgw.de erreichbar.

Die gemeinsame Bankleitzahl: 269 513 11

Die gemeinsame BIC: NOLADE21GFW

Internetfiliale: sparkasse-cgw.de

Dialog-Center:

Bei Fragen ist das Dialog-Center am Samstag (23. Mai) und Sonntag (24. Mai) 

von 10.00 bis 18.00 Uhr telefonisch erreichbar: 05371 814 - 99999 

Weitere wichtige Informationen für Celler KundInnen:

IBAN – das ist neu:

  • Die IBAN setzt sich aus dem Ländercode, einer Prüfziffer, der Bankleitzahl und der Kontonummer zusammen. 
  • Da sich die Bankleitzahl für Celler Kundinnen und Kunden ändert, ändert sich auch die IBAN.  
  • Die IBAN ist ab dem 25. Mai im Online-Banking oder auf dem Kontoauszug zu sehen. 
  • Es ist kein Handlungsbedarf erforderlich: Daueraufträge werden automatisch umgestellt und die laufenden Abbuchungen und Eingänge werden auf die neue Bankverbindung weitergeleitet. Es gehen also keine Buchungen verloren. 

Die Karten:

  • Die Sparkassen-Card (Debitkarte) kann wie gewohnt bis zum Ablauf der Gültigkeit weiter genutzt werden.
  • Kreditkarten werden automatisch Ende Mai ausgetauscht. Ein paar Tage später erhalten Sie auch eine neue PIN, die am Geldautomaten in eine Wunsch-PIN geändert werden kann.

Das ändert sich bei der Sparkassen-App:

  • Beim erstmaligen Aufruf der App „Sparkasse“ ab dem 25. Mai wird ein Assistent durch die Umstellung führen. 
  • Für die Neueinrichtung der App muss der Anmeldenamen/Legitimations-ID und die Online-Banking-PIN eingegeben werden. 
  • Die gespeicherten historischen Umsätze, Vorlagen und manuelle Kategorien werden nicht übernommen. Die Umsätze können aber nach Neuanlage für einen Zeitraum von einem Jahr rückwirkend abgerufen werden.
  • Bestehende pushTAN Verbindungen müssen nicht neu registriert werden. 

Weitere Informationen auf sparkasse-cgw.de/fusion