WATHLINGEN. Mit großem Einsatz wurden am Freitagnachmittag auf dem Vorplatz des Viergenerationen-Parks die Kugeln möglichst nah am „Schweinchen“ platziert. Acht Mannschaften wetteiferten darum, die meisten Punkte zu erhalten. Aber der Spaß und die Freude standen im Vordergrund. Bei herrlichem Sonnenschein wurde viel gelacht, erzählt und neue Bekanntschaften entstanden, denn nach jeweils zwei Spielen wurden die „Gegner“ gewechselt. Neben sportlichem Geschick trug auch das Glück zum Erfolg oder Misserfolg der – mehr oder weniger auf Zuruf erstellten – Mannschaften bei. Nach der körperlichen Anstrengung wartete ein leckeres Spargelbüfett auf die Teilnehmer.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.