Spatenübergabe an der Hostmannstraße: Aus altem Spielplatz wird Gemeinschaftsgarten

Wissenschaft Von Redaktion | am Di., 26.02.2019 - 18:54

CELLE. Aus der brachliegenden Fläche eines ehemaligen Spielplatzes an der Ecke Hostmannstrasse/Blumlage soll ein Gemeinschaftsgarten entstehen. In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Celle und der Stadt Celle möchte die Gruppe „Bunte Beete“ einen solches urbanes Gartenprojekt zur Begegnung und zum gemeinsamen Gärtnern einrichten. Gestern erfolgte die „Spatenübergabe“ mit Stephan Ohl, Mitglied von "Bunte Beete", Liliane Steinke, vhs-Leiterin, sowie Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge.
„Hätte die Stadt Celle unseren Antrag nicht berücksichtigt, wäre die Idee unserer Nachbarschaft schon im Keim erstickt“, erzählt Ohl. Die Übergabe des Geländes durch die Stadt in private Hände erfolgte bereits am 1. Februar. Seitdem wurde fleißig geplant. Der Oberbürgermeister habe erfreut auf den Antrag reagiert: „Schon vor drei Jahren im Wahlkampf habe ich das Thema der Urban Gärten angerissen, jedoch keine Resonanz bekommen. Ich kenne das Prinzip der Gemeinschaftsgärten aus der Großstadt und freue mich über das große Engagement der Gruppe“. Sein Wunsch sei es, bei genügend Interesse der Bürger eine größere Fläche zur Verfügung zu stellen.

Für Celle ist es nun schon der dritte Gemeinschaftsgarten, jedoch der erste mit Fokus auf das Urban Gardening. Mit der Trägerschaft durch die vhs Celle tritt „Bunte Beete“ auch dem Projekt „Offene Pforte“ bei, das private Gärten der Öffentlichkeit zugänglich macht. Auch für die vhs Celle ist diese Planung eine Besonderheit, sagt Steinke: „Anstatt nur ein paar Mal im Jahr Begehungen zu veranstalten, soll dieser Ort ein Platz der Begegnung sein. Die Menschen sollen ihn nicht nur besuchen, sondern auch gemeinsam Gärtnern. Wir möchten Neugierde am Garten wecken. Das Lernen findet beim Urban Gardening durch Machen statt“.

Neben den Hochbeeten aus alten Blumenkästen aus der Celler Innenstadt soll auch ein künstlicher Nistplatz für Wildbienen geschaffen werden. „Die Nachhaltigkeit ist uns sehr wichtig. Wer uns unterstützen möchte und noch alte Gartengeräte im Schuppen liegen hat, kann uns gerne Spenden zukommen lassen“, so Ohl.

Am 1. Mai soll der offizielle Startschuss erfolgen. Ab 11 Uhr lädt „Bunte Beete“ ein, gemeinsam mit anderen die Hochbeete aufzustellen und mit Erde zu befüllen. Der Garten werde für bis zu 20 Mitglieder Platz haben, mit bisherig neun Mitgliedern sind noch einige Plätze frei. Wer „Bunte Beete“ beitreten möchte, kann sich an die vhs Celle wenden. Martina Hancke, Öffentlichkeitsarbeit vhs, ist tel. unter 05141/929820 zu erreichen. Für weitere Informationen und Spenden kann man sich unter www.bunte-beete-celle.de informieren oder eine Mail an info@bunte-beete-celle.de schreiben. Stephan Ohl ist unter der 05141/2992985 zu erreichen.