SPD Bergen beantragt Raumlüfter für Grundschulen und Kitas

Politik Von Redaktion | am Mo., 19.07.2021 - 15:31

BERGEN. Die SPD-Fraktion im Stadtrat Bergen stellt einen Dringlichkeitsantrag, der morgen im Verwaltungsausschuss behandelt werden soll. Sie beantragt, dass alle Grundschulen und Kindertagesstätten schnellstmöglich mit der erforderlichen Anzahl von wirksamkeitsnachgewiesenen Raumlüftern ausgestattet werden.

Zur Begründung heißt es: "Die bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht impfbaren Kinder unter 12 Jahren benötigen diesen Schutz angesichts der bereits angelangten 4. Coronawelle mit der Deltavariante des Covid 19 Virus dringend, da die Deltavariante ansteckender auch für Kinder und Jugendliche ist."

Außerdem wird im Verwaltungsausschuss über die Trägerschaft der künftigen Kita Beethovenstraße abgestimmt. Dazu teilt die SPD mit: "Die Vorlage hinsichtlich der städtischen Trägerschaft der Kita Beethovenstraße wurde von der CDU leider nicht befürwortet. Während SPD, FDP und WG der Vorlage folgen und somit die künftigen ErzieheriInnen in den städtischen Personalstamm übernehmen wollten, bat die CDU um die Ausschreibung als Interessensbekundungsverfahren. Der Fachausschuss hat die Abstimmung an den VA gegeben und keine Empfehlung ausgesprochen."

"Mir ist völlig unverständlich, dass Anfang des Jahres die Stadtverwaltung von CDU und Grünen mit der Erhebung der Einzelkosten beschäftigt wurde und nun, wo diese als Grundlage zur Kontrolle der Angaben der Verwaltung dienen konnten, nicht genutzt wurden", so SPD-Ratsmitglied Ros-Marie Siemsglüß. Die Verwaltung habe dargelegt, dass die Stadt diese Kita gut und günstig führen könne.