WIETZE. Die sogenannten FFH-Gebiete, die der EU als Schutzgebiete im Rahmen der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie gemeldet wurden, müssen einen nationalen Rechtsstatus erhalten. Welche Auflagen und Einschränkungen wären mit einem Naturschutzgebiet an der Aller verbunden? Diese Frage beschäftigt derzeit die politischen Gremien sowie Bürger und betroffenen Landwirte.

Die SPD Wietze lädt zur Diskussion darüber am Donnerstag, 8. November 2018, ab 19.30 Uhr im Landgasthaus „Unter den Linden“ in Jeversen, Schwarmstedter Str. 44. Stefan Hauke, Kreistagsabgeordneter aus Wietze, wird in das Thema einführen.“Schweigen ist nicht immer Gold“, lädt die SPD zum Mitreden ein.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.