Heute wurde der Vizepräsident des Landesjustizprüfungsamtes in Celle Prof. Dr. Hans-Jürgen Ahrens von Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz  verabschiedet. Anschließend berief sie Dr. Andreas Spickhoff als neuen Vizepräsidenten.

Andreas Spickhoff Landesjutiz Celle Landesjutiz Celle Landesjutiz Celle

Vita
Jahrgang 1962, verheiratet, vier Kinder

1981-1986 Studium der Rechtswissenschaft an den Juristischen Fakultäten der Universität Bielefeld (dort Mitarbeit am Lehrstuhl Prof. Dr. Hans-Jürgen Papier, ehem. Präsident des BVerfG) und der Georg-August-Universität Göttingen

1985-1990 Mitarbeit in der Abteilung für internationales und ausländisches Privatrecht der Georg-August-Universität Göttingen (Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Erwin Deutsch)

1987/1988 Promotion (Thema: Der ordre public im internationalen Privatrecht, 1989)

1988-1990 Referendariat im Oberlandesgerichtsbezirk Celle

1991-1993 Mitarbeit bei der Wiedereröffnung der Juristischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

1991-1996 Wissenschaftlicher Assistent an der Juristischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen

1996 Habilitation (Habilitationsschrift: Gesetzesverstoß und Haftung, 1998), venia legendi in den Fächern Bürgerliches Recht, Zivilprozeßrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung

1996-2000 C 4-Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilprozeßrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

2000-2009 C 4-Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung sowie Zivilprozeßrecht an der Universität Regensburg

2003 Ruf auf den C 4-Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht, Rechtsvergleichung an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. (2004 abgelehnt)

Oktober 2007 – September 2009 Prodekan, bis zum 15.10.2009 Dekan der juristischen Fakultät der Universität Regensburg

Seit dem WS 2009/2010 W3-Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Medizinrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Georg-August-Universität Göttingen

September 2010 – September 2012 Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Medizinrecht an der Georg-August-Universität Göttingen

Oktober 2010 – September 2012 Dekan der Juristischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen

Gastvorlesungen und -professuren sowie Seminare an den Juristischen Fakultäten der Universitäten Bern, Luzern, Wien, Moskau (Lomonossow), Ljubljana, Universität des Inneren Dnjepropetrowsk (Ukraine), Iwan Franko-Universität Lwiw (Lemberg) und Izmir

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen, u. a. Zivilrechtslehrervereinigung; Zivilprozeßrechtslehrervereinigung; Vereinigung für Internationales Verfahrensrecht; Deutscher Rat für Internationales Privatrecht; Gesellschaft für Rechtsvergleichung; Arbeitskreis Ärzte und Juristen in der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften

Wissenschaftliche Interessenschwerpunkte: Haftungsrecht, Medizinrecht, Internationales Privat- und Zivilprozeßrecht, jeweils unter Einbeziehung der Rechtsvergleichung

Das LJPA ist zuständig für die Abnahme der Pflichtfachprüfung sowie der Zweiten juristischen Staatsprüfung.
Es ist hingegen nicht seine Aufgabe, Entscheidungen der niedersächsischen Gerichte zu überprüfen.
Das LJPA ist organisatorisch ein Teil des Niedersächsischen Justizministeriums. Seit Januar 2007 befindet es sich in der Residenzstadt Celle in der Fuhsestraße 30.

Bei der Durchführung der Prüfungsverfahren wird das LJPA von überwiegend im Nebenamt tätigen Prüferinnen und Prüfern unterstützt. Diese Mitglieder des Landesjustizprüfungsamtes kommen aus allen Bereichen der Justiz, Verwaltung und Anwaltschaft sowie von den niedersächsischen Universitäten Göttingen, Hannover oder Osnabrück.

Infos: Justizministerium Niedersachsen
Fotos: Peter Müller

Kommentare sind geschlossen.