Spielen, Toben, Spaß haben: Ferienbetreuung des Überbetrieblichen Verbundes Frauen und Wirtschaft

Wirtschaft Von Redaktion | am Mo., 23.07.2018 - 18:58

CELLE. Auch in diesem Sommer hieß es wieder drei Wochen lang: Spielen, Toben, Neues ausprobieren und vor allem ganz viel Spaß haben. Die Ferienbetreuung des Überbetrieblichen Verbundes Frauen und Wirtschaft bietet Kindern von berufstätigen Beschäftigten der Verbundunternehmen bereits im neunten Jahr ein abwechslungsreiches Programm.

„Von chemischen Experimenten, Riesen-Schaumpartys, Bowling, Hoverboard fahren bis zu Schwimmspielen- und Reiterausflügen oder Wochenolympiaden war alles dabei – wir haben uns wieder mit einem ausgewählten Betreuerteam Gedanken gemacht und eine vielseitige Ferienbetreuung auf die Beine gestellt“, sagte Markus Pöpsel, Leiter der Ferienbetreuung des Caritasverbands Celle Stadt und Land. Er ist von Anfang an dabei und freut sich, dass auch auf Grund der guten Zusammenarbeit der vergangenen acht Jahre der Caritasverband wieder mit der pädagogischen Ausgestaltung und Durchführung der Ferienbetreuung beauftragt wurde.

„Es ist uns gemeinsam mit der Caritas gelungen die Anzahl der Betreuungsplätze die wir in den drei Wochen zur Verfügung stellen, auf 130 aufzustocken. Damit ist sie im Umfang und Dauer bis zu 3 Wochen eine der größten Ferienbetreuungen in der Wirtschaftsregion Celle - eine absolute Notwendigkeit wie die große Nachfrage zeigt", so Petra-Johanna Regner vom Überbetrieblichen Verbund e.V. (ÜBV) und der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft von Stadt und Landkreis Celle. Der ÜBV nach eigenen Angaben ein Zusammenschluss familienfreundlicher Arbeitgeber aus Stadt und Landkreis Celle und unterstützt mit der Ferienbetreuung die berufstätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

"Durch das Angebot bekommen die Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren ein besonders vielfältiges Freizeitangebot in den Ferien,  gleichzeitig werden die Urlaubszeiten in den Unternehmen entzerrt", so der ÜBV. Die Ferienbetreuung fand zum neunten Mal vom 02. bis 20. Juli, jeweils montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16 Uhr statt. Um den unterschiedlichen Arbeitszeiten der Eltern Rechnung zu tragen, wurden wieder Gleitzeitregelungen sowie ein Früh- und Spätdienst (ab 7.30 und bis 17 Uhr) zum Bringen und Abholen der Kinder eingerichtet.

Die Ferienbetreuung wir von Sponsoren unterstützt. Das Engagement der 25 Sponsoren ermöglicht den Betreuerinnen und Betreuern ein abwechslungsreiches Aktivitätenprogramm zu organisieren. Von Sachspenden wie Getränke bis zur tatkräftigen Unterstützung bei der Organisation, die Arbeitgeber in der Region engagieren sich. Eltern und Arbeitgeber erhalten Informationen zu dem Projekt bei der Geschäftsstelle des Überbetrieblichen Verbundes, Guizettistraße 1, 29221 Celle, Tel. 05141 916 6068.