Spielpause im Schlosstheater bis 4. Januar verlängert

Theater Von Extern | am Mo., 30.11.2020 - 10:47

CELLE. Aufgrund der bundesweiten Bemühungen, die Ausbreitung von Covid-19-Infektionen einzudämmen, entfallen am Schlosstheater alle geplanten Vorstellungen bis zum 4. Januar 2021. "Da wir über den 20. Dezember hinaus keine Planungssicherheit erhalten haben, möchten wir für unser Publikum terminliche Unsicherheiten und kurzfristig veranlasste Absagen zwischen Weihnachten und Neujahr vermeiden", teilt das Theater mit.

Den größten Teil der Vorstellungen, die bereits gebucht wurden, habe man, beginnend mit dem 5. Januar 2021, auf neue Termine verlegt. Wochentag und Sitzplatz bleiben erhalten. Dies gilt für die Produktionen "Furor", "Momo", "Der nackte Wahnsinn" und "Zusammen ist man weniger allein", die im November und Dezember Premiere feiern sollten. "Wir werden die neuen Spieltermine spätestens zum 22. Dezember 2020 auf unserer Homepage und über alle geläufigen Medien- und Kommunikationswege bekannt geben", kündigt das Schlosstheater an. 

Für verlegte Vorstellungstermine behalten die ursprünglichen Tickets ihre Gültigkeit. Für ausgefallene Vorstellungen werden die Tickets automatisch storniert und in gleichwertige Gutscheine umgewandelt. Der Gutscheinwert wird automatisch dem Kundenkonto gutgeschrieben, heißt es weiter in einer Mitteilung. Man habe bereits den weiteren Verlauf der Spielzeit in verschiedenen Szenarien planerisch vorbereitet. Mit Elan und Zuversicht habe das Ensemble fünf neue Produktionen erarbeitet und tue auch weiterhin alles, um bei Wieder-Öffnung mit aller Lebendigkeit für das Publikum da zu sein.