CELLE. Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters (CDU), war heute auf Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten Henning Otte, zu Gast in Celle. Ziel des Besuchs war – neben ausgewählten Punkten der Stadt Celle – die Besichtigung der Sonderausstellungen „Zeichen setzen – 500 Jahre Reformation in Celle“ im Residenz-Museum und im Bomann-Museum, zu der Grütters Ministerium erhebliche finanzielle Unterstützung gewährt hatte.

Die Staatsministerin für Kultur und Medien zeigte sich sehr angetan von den Ausstellungen. Nach einem Rundgang durch das Celler Schloss erfolgte als Höhepunkt die Besichtigung der Schlosskapelle. Henning Otte hatte für diesen Termin die Stadt Celle gebeten, Frau Prof. Grütters durch die Ausstellungen zu führen.

Erklärtes Ziel des Besuches war sowohl von Henning Otte als auch von Seiten des Oberbürgermeisters Dr. Jörg Nigge, die Residenzstadt Celle für die Bürger ebenso wie für den Tourismus besser erlebbar zu machen. Monika Grütters sah hierfür sehr gute Voraussetzungen in der Stadt mit ihrem gut bewahrten historischen Erbe. Insbesondere die Schlosskapelle stufte sie als Kulturobjekt nationalen Ranges ein. Sie sagte Henning Otte zu, auch nach diesem Besuch die Kulturbelange seines Wahlkreises zu unterstützen, zumal die Zuwendungen hier liebevoll und effektiv verwendet würden.

 

Besuch von Staatsministerin Gruetters 2 Besuch von Staatsministerin Gruetters 3 Besuch von Staatsministerin Gruetters 5

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.