BERGEN. Zur Pflege der bestehenden Patenschaft und zum Ausbau der Beziehungen hat kürzlich ein von der Stadt Bergen organisiertes Patenschaftstreffen stattgefunden, an dem Soldaten der 1. Kompanie desin Bergen-Hohne stationierten Panzerbataillons 414, Mitglieder des Verwaltungsausschusses und Vertreter von Vereinen und Verbänden der Stadt Bergen teilgenommen haben.

Nach einem Vortrag mit dem Titel „Die Stadt Bergen zwischen Vergangenheit und Zukunft“ wurde eine Stadtrundfahrt durchgeführt um den Gästen einen Einblick über den aktuellen Sachstand der Stadtentwicklung zu geben. Anschließend trafen sich alle Beteiligten im Römstedtmuseum zum gegenseitigen Austausch. Bürgermeister Rainer Prokop überreichte Hauptmann Stephan Sehner und Spieß Christian Waldow eine Ortstafel der Stadt Bergen, „um die Verbundenheit der Stadt und ihrer Bewohnerinnen und Bewohner zur 1. Kompanie auch in der Kaserne sichtbar zu machen.“ Hauptmann Sehner bedankte sich mit einer Gegeneinladung und zeigte sich erfreut über das Geschenk: „Die hervorragende Aufnahme der Soldatinnen und Soldaten in der Stadt Bergen ist beispielhaft und macht die Offenheit und Aufgeschlossenheit, mit der den Kameradinnen und Kameraden hier begegnet wird, deutlich.“

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.