Stadt Bergen und SVO planen Glasfaserausbau

Wirtschaft Von Extern | am Do., 30.07.2020 - 20:45

BERGEN. In einer Kooperationsvereinbarung haben die Stadt Bergen und der regionale Energie- und Telekommunikationsanbieter SVO beschlossen, gemeinschaftlich den Glasfaserausbau im Kernort von Bergen voranzubringen. Unter dem gemeinsam beschlossenen Slogan „Wir in Bergen starten durch. Mit Glasfaser in die digitale Zukunft!“ wird mit einem besonderen Angebot zum 1. August mit der Vorvermarktung begonnen. Wer sich im August für einen Online-Vertragsabschluss mit der SVO entscheidet, der erhält eine Gutschrift von 60 Euro und im September von 30 Euro auf die Vertragskonditionen. Zusätzlich ist der Glasfaserhausanschluss innerhalb der Vorvermarktungsphase im Vertragspaket bereits inkludiert. 

„Wir haben uns dazu entschlossen, gemeinsam mit der Stadt Bergen sowie ambitionierten Bürgerinnen und Bürgern schnelles Internet nach Bergen zu bringen. Dazu werden wir zunächst in die Akquise im Kernort von Bergen gehen, nach und nach wollen wir auch weitere Ortsteile, die nicht im Rahmen des Landkreisprojektes bearbeitet werden, mit Glasfaser versorgen“, sagt SVO-Geschäftsführer Holger Schwenke.

Die besonderen Vorteile der Glasfasertechnologie bestehen darin, dass sie maximal mögliche Bandbreiten im Up- und Download für jeden einzelnen Haushalt bereitstellt und somit eine gleichzeitige einwandfreie Nutzung des Internets für alle ermöglicht, ganz ohne Pufferzeiten und Einschränkungen. Außerdem ist die Glasfaser weniger störanfällig als die bisher üblichen Kupferkabel und bietet somit stabile Verbindungen. Ein weiterer Pluspunkt besteht darin, dass der Kunde genau die Bandbreite bekommt, die er vertraglich vereinbart hat.

Damit die notwendige Quote von 40 Prozent erreicht wird, setzt die SVO neben Informationsveranstaltungen und einem zentrumsnahen mobilen Kundencenter auf  private Befürworter. Diese werden die SVO aktiv bei der Vorvermarktung unterstützen. Auch Bergens Bürgermeisterin Claudia Dettmar-Müller steht fest hinter dem Glasfaserprojekt: „Für meine Stadt ist eine moderne und zukunftsorientierte Telekommunikationstechnik enorm wichtig, denn nur so können wir sichergehen, dass wir den Anforderungen der Digitalisierung gewachsen sind. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir mit der SVO einen leistungsstarken Partner an unserer Seite haben.“

Die Stadt Bergen mit rund 13.400 Einwohnern ist die zweitgrößte Stadt im Landkreis Celle. Mittelständische und kleine Betriebe haben sich dort angesiedelt und auch die Anzahl an Neubauten von privaten Haushalten hat in den vergangenen zehn Jahren zugenommen.

Sobald das gesetzte Ziel von einer 40-prozentigen Vertragsabschlussquote im Kernort von Bergen erreicht sei, werde die SVO-Gruppe umgehend mit dem Ausbau des Netzes beginnen und leistungsstarke Internetverbindungen von bis zu 1.000 m/Bit pro Sekunden im Up- und Download anbieten, so Dr. Ulrich Finke, Geschäftsführer des Netzbetreibers in der SVO-Gruppe.

In Becklingen, einem Ortsteil der Stadt Bergen, werden die Bewohner bereits seit einem Jahr mit schnellem Internet der SVO versorgt. Dieser Ausbau fand aus wirtschaftlichen Gründen in Kooperation mit der Bevölkerung statt, denn diese bauten ihre Kabelschächte auf den eigenen Grundstücken selbst.  Diese Variante kommt laut SVO dann infrage, wenn es sich um sehr kleine Orte handelt, die ohne die Tatkraft der Bewohner nicht wirtschaftlich umsetzbar wären.  

Informationen zu den Ausbaugebieten und den Internetverträgen inklusive eines Glasfaseranschlusses stellt die SVO auf www.svo-net.de/bergen bereit.