CELLE. Große Freude beim Team der Stadtbibliothek: Die Einrichtung ist erneut erfolgreich als „Bibliothek mit Qualität und Siegel“ zertifiziert worden. Dazu waren zuvor einige Hürden zu überwinden. Als Bibliothek einer Stadt zwischen 50.000 bis 100.000 Einwohnern werden 52 Einzelkriterien in sechs Bereichen geprüft. Dabei wurde in zehn Kriterien durch Übererfüllung die doppelte Punktzahl erreicht und in drei Kriterien sogar Sonderpunkte. Nicht erreicht wurden vier Kriterien.

Die zehn Kriterien, die übererfüllt wurden, beziehen sich auf die Serviceangebote an die Leserinnen und Leser. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden PCs ist doppelt so hoch wie gefordert, ebenso die Anzahl der Benutzerarbeitsplätze – auch für Schulklassen. Doppelte Punktzahl, weil besonders kundenorientiert, gab es für Öffnung an Brückentagen und ähnlichen.

Besonders anerkannt wurde das Engagement der Stadtbibliothek bei Bildungsangeboten für Schwerpunktzielgruppen und Geflüchtete. Dass das Haus auch am geschlossenen Montag regelmäßig Angebote für Kindergärten und Schulklassen bereithält, wurde ebenfalls besonders hervorgehoben. „Mit 109 erreichten von maximal 125 zu erreichenden Punkten wurde ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt“, so die Stadtverwaltung Celle.

Das Projekt „Bibliothek mit Qualität und Siegel“ ist ein Zertifizierungsprogramm mit Gütesiegel für Öffentliche Bibliotheken der niedersächsischen Landesregierung in Zusammenarbeit mit der Büchereizentrale Niedersachsen. Damit werden Bibliotheken bei ihrem systematischen Qualitätsverbesserungsprozess unterstützt, dessen Ziel und Ergebnis eine erfolgreiche Zertifizierung und die Verleihung des Gütesiegels »Bibliothek mit Qualität und Siegel« ist. Die Stadtbibliothek Celle beteiligt sich seit 2010 erfolgreich an dem Projekt und darf das Qualitätssiegel für weitere 3 Jahre tragen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.