HANNOVER. Zum vierten Mal infolge bot die Städtische Wohnungsbau GmbH Celle (WBG) Kindern aus ihrer Mieterschaft einen besonderen ersten Ferientag. Am 22. Juni besuchten rund 20 Kinder und einige Erwachsene den Zoo Hannover.

Morgens um 9.30 Uhr starteten die Kinder, teilweise in Begleitung ihrer Eltern, im Reisebus nach Hannover. Bevor die Kinder auf Entdeckungstour durch das Yukon Stadium, Henrys Underwaterworld, die Sahara oder im Boot über den Sambesi fuhren, bekamen sie jeder ein Lunch-Paket, denn eine Expedition zu den wilden Tieren macht hungrig. Die kleinen Elefantenbabys haben alle in ihren Bann gezogen.

Fünf Stunden durchstreiften die Kinder den Zoo und dann war doch das Ende des spannen-den Ausfluges erreicht. Um 15.30 Uhr ging es nach Hause. Der Wettergott spielte insofern mit, als dass es nicht nur sommerlich heiß war, sondern das Unwetter auch erst auf dem Nachhauseweg einsetzte.

„Die WBG bietet mit Senioren-Fahrt und Grillfest nicht nur Mietern im fortgeschrittenen Alter etwas an, uns ist auch wichtig, etwas für die Kleinen im Programm zu haben,“ freut sich Geschäftsführer Dr. Matthias Hardinghaus über den wachsenden Zuspruch zur mittlerweile traditionellen Kinderfahrt in den Zoo Hannover.

Als 100%ige Tochter der Stadt Celle stellt die WBG bezahlbaren Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten zur Verfügung und sieht sich so als die „gelebte Mietpreisbremse“ der Stadt Celle. Das Unternehmen ist auf den klassischen Geschäftsfeldern eines modernen Immobiliendienstleisters tätig. Mit rund 2.000 Wohnungen, 8 Gewerbeeinheiten und etwa 520 Stellplätzen/Garagen ist die WBG der größte Anbieter am Celler Markt.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.