Stammtisch für pflegende Angehörige in Nienhagen

Gesellschaft Von Extern | am Mi., 30.09.2020 - 11:51

NIENHAGEN. Der SoVD-Ortsverband Nienhagen und die Seniorenresidenz Herzogin Agnes laden zum „Rat und Erfahrungsaustausch“. Der nächste Stammtisch für betreuende und pflegende Angehörige findet in Nienhagen am 5. Oktober statt.

Betreuende und pflegende Angehörige nehmen schon in „normalen Zeiten“ eine hohe psychische und physische Belastung auf sich um pflegebedürftigen Angehörigen das Leben zu Hause zu ermöglichen oder in einer Betreuungseinrichtung so angenehm wie möglich zu gestalten. Nun hat das Coronavirus zusätzlich den Alltag von Angehörigen älterer Menschen auf den Kopf gestellt – das Virus sorgte und sorgt für viele Unsicherheiten und offene Fragen, egal ob zu Hause oder gerade in einer Betreuungseinrichtung. "Solche Situationen müssen bewältigt werden und davon zu erzählen gibt Menschen in ähnlichen Situationen Hilfestellung, macht Mut, zeigt auch neue Wege auf und gibt Kraft für die nächste Zeit", so die Veranstalter des Stammtisches für pflegende Angehörige.

Beim Stammtisch teilen Angehörige ihr Erfahrungswissen und tauschen sich in lockerer Atmosphäre aus. Das Angebot ist ein Gemeinschaftsprojekt der Seniorenresidenz Herzogin Agnes und des SoVD Ortsverbandes Nienhagen. Susanne van den Berg, Leiterin der Seniorenresidenz, und Hermann Kesselhut, 1. Vorsitzender des SoVD Ortsverbandes Nienhagen, leiten und sind Ansprechpartner für diesen Stammtisch. 
Der nächste Stammtisch findet am Montag, den 5. Oktober 2020 um 19.30 Uhr in der „Guten Stube“ des KESS Familienzentrums Nienhagen, Herzogin-Agnes-Platz 1. Aufgrund der aktuellen Regeln können sich jedoch bis auf weiteres bis maximal zehn Personen zum Stammtisch treffen und die Hygiene- und Abstandsregelungen sind einzuhalten.