WINSEN/ALLER. Zur erstenVeranstaltung nach der Sommerpause hat der Kulturkreis Winsen für Sonntag, 24. September 2017 um 18 Uhr, wie im Vorjahr Nachwuchskünstler aus dem Institut für Frühförderung (IFF) der Hochschule für Musik, Theater und Medien, Hannover, eingeladen. Das IFF ist mit seinem „Früh-Studium Musik“ in Deutschland immer noch einzigartig.

Einige der heutigen Stars der großen Bühnen sind aus diesem Studium hervorgegangen: Igor Levit oder das ungewöhnliche junge vision string quartet mit Jakob Encke zum Beispiel – um nur wenige Namen zu nennen. Nur hochbegabte jungen Musikerinnen und Musiker haben die Möglichkeit im IFF zu studieren. Denn wer hier aufgenommen werden möchte, muss – wie in jedem professionellen Musikstudium – eine Aufnahmeprüfung bestehen, um sich neben der Schule intensiv mit Musik zu beschäftigen

Die Begeisterung des Publikums im letzten Jahr für das virtuose und intensive Spiel der jungen Leute hat den Kulturkreis bewegt, auch dieses Jahr wieder ein Konzert für den Nachwuchs zu veranstalten. „Hören Sie selbst diese jungen Musikerinnen und Musiker, deren instrumentales und musikalisches Können und freuen Sie sich auf die Stars von morgen“, lädt der Kulturkreis Winsen ein.

Ein detailliertes Programm und die Namen der Künstlerinnen und Künstler werden zeitnah zum Konzert bekannt gegeben. Karten für 12.-/10.-€, reduziert 8.-€: Keramik Studio Köhler, Kanonenstr. 1; Pusteblume, Poststraße 7,Winsen/Aller; Buchhandlung Sternkopf & Hübel, Neue Str. 11, Celle und an der Abendkasse. Reservierungen: 0175 7653965

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.