36 Seiten umfasst das Heft der „Offenen Pforte“, in dem nicht nur die teilnehmenden Gärten vorgestellt werden, sondern auch Veranstaltungen der Volkshochschule rund um das Thema Garten. „Unter dem Motto „Gärten & Kultur“ finden kulturelle Veranstaltungen wie Kreativ-, Zeichen- und Skulpturenkurse in unseren Gärten statt“, sagt Martina Hancke, Fachbereichsleiterin Kulturelle Bildung, die seit dem vergangenen Jahr die „Offene Pforte“ organisiert. So wird es beispielsweise einen Kurs Blumenzeichnen im Klostergarten Wienhausen und in einem Garten der „Offenen Pforte“ in Wohlenrode geben. „Im August freuen wir uns, wieder mit unserer ‚Lesung im Lichterschein‘ im Heilpflanzengarten zu Gast zu sein“, so Hancke.

Den Start der „Offenen Pforte“ übernimmt am 19. März ein ungewöhnlicher Neuzugang: Von 10.00 bis 13.00 Uhr kann der Terrassengarten im Innenhof der Kursana Residenz in der Wehlstraße besichtigt werden.

„Zeit für Grün“ heißt das gewohnt abwechslungsreiche Programm des Fachdienstes Grün-, Straßen- und Friedhofsbetrieb der Stadt Celle. Neben den Veranstaltungen im Heilpflanzengarten und den Führungen durch den Französischen Garten, den Schlosspark und auf dem Waldfriedhof, werden Exkursionen und Wanderungen, Vorträgen und Seminare angeboten. Der Saisonauftakt ist am 4. März, ab 11 Uhr im Café KräuThaer. „Viele Pflanzenfreunde haben den letzten Samstag im April fest notiert“, so Anke Puschmann, Leiterin des Heilpflanzengartens. Dann heißt es wieder Pflanzenflohmarkt und –tauschbörse. Im Juli geht es zur Fledermausbeobachtung, im September findet ein Pilzseminar statt. Vogelkundliche Wanderungen, Heilmeditationen und Bestimmungsseminare runden das Angebot ab. Die Mehrzahl der Veranstaltungen ist kostenfrei.

Beide Programmhefte sind im Heilpflanzengarten, Wittinger Straße 76, der Tourismus Information und im Neuen Rathaus erhältlich. Die „Offene Pforte“ liegt auch in Gartenbetrieben und bei der VHS Celle, Trift 20, aus.

Foto: vhs Celle

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.