MÜDEN/ÖRTZE. „Tante Hanna wird ein Geschenk für uns alle“ – dieser Schriftzug prangt seit der Vorweihnachtszeit am ehemaligen Edeka-Markt in der Hauptstraße. Heute wurde die offizielle Plakette der LEADER-Förderung angebracht und dabei verkündeten Bürgermeister Frank Bröhl und Michael Gebers, Geschäftsführer der Tante Hanna GmbH, auch, wann das Geschenk zu erwarten ist: „Wenn alles reibungslos läuft, Ende des Jahres“, lautet die vorsichtige Prognose. Alle Bewilligungen jetzt da, so dass das Projekt in die Umsetzungsphase starten kann.

Für April ist der Beginn der Umbauarbeiten angesetzt. Derzeit laufen noch Ausschreibungen. Auch die Vorstellungsgespräche für die Besetzung des künftigen Geschäftsführer-Postens sollen dann stattfinden. Derzeit wird die GmbH von Michael Gebers und Hansjörg Oevermann ehrenamtlich geführt. Der Umbau soll in Absprache mit Rewe erfolgen, die den Markt auch beliefern und – wie heute bekannt wurde – die Einrichtung mit 300 Euro je Quadratmeter (ca. 90.000 Euro insgesamt) bezuschussen wird.

Durch den Aufruf, sich an der GmbH als „stiller Gesellschafter“ mit Anteilskäufen zu beteiligen, sind 158.438 Euro zusammengekommen. Neben den zehn Hauptgesellschaftern beteiligen sich 528 Personen als Anteilseigner an dem zukünftigen Müdener Dorfladen.

Frank Bröhl, Carl Kuhlmann, Wolfgang Granobs und Michael Gebers (von links).

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.