CELLE. Gestern fand der “Kunstrasenlauf” des VfL Westercelle statt, um dem Wunsch nach einem Kunstrasen ein Stück näher zu kommen. “Für mich war klar, dass man diese tolle Aktion auf jeden Fall unterstützen muss”, sagt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD im Kreistag, Susanne Rotermund “und ich freue mich, dass wir mit einer Summe von 1005 Euro dazu beitragen konnten. Wir möchten uns an dieser Stelle auch herzlich bei allen Sponsoren bedanken, die mit Ihrer Unterstützung diese ansehnliche Spendensumme ermöglicht haben.“

Beim VfL Westercelle scheine man Vereinsleben noch wirklich zu leben. Die Veranstaltung sei hervorragend organisiert gewesen und alles ginge Hand in Hand. Sehr beeindruckend sei auch, dass so viele Kinder und Jugendliche mit hervorragenden Leistungen (mit bis zu 44 Runden, die so manchen Erwachsenen erblassen ließen) und starkem Willen gezeigt hätten, wie sehr ihnen ihr Verein am Herzen liege. „Umso wichtiger ist es, unsere Vereine zu unterstützen und zu fördern, um sie zu erhalten. Nur wer sich bewegt, kann was erreichen”, lautet das Motto von Rotermund.

Einen faden Beigeschmack hatte für sie die Tatsache, dass offensichtlich nur wenige ihren Worten auch Taten folgen lassen. Ein “Wir für unsere Bürger” hätte man aus ihrer Sicht beim heutigen Kunstrasenlauf einmal mehr glaubhaft vermitteln können. Stattdessen habe sich neben der stellvertretenden AfD- Fraktionsvorsitzenden „lediglich noch eine Dame der CDU aus der Stadtratsfraktion aktiv an dieser guten Sache für einen heimischen Verein beteiligt“, so Rotermund. Das sei bei der Begrüßung der Gastläufer durch Christopher Menge vom VfL schon ein sehr trauriges Bild für die hiesige Politik gewesen, die immer wieder betone, wie sehr ihr die Bürger am Herzen lägen. “Ich hätte mir da deutlich mehr Engagement gewünscht”, betont Susanne Rotermund.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.