HERMANNSBURG. Der CDU Gemeindeverband Südheide hatte gemeinsam mit den Gemeindeverbänden Bergen und Faßberg-Müden zu einer Fahrradsternfahrt zum Luftbrückenmuseum nach Faßberg eingeladen. Bei Sonnenschein und bestem Wetter hatten sich 45 begeisterte Radfahrerinnen und Radfahrer an der Historischen Wassermühle in Müden eingefunden, um die Tour nach Faßberg starten.

Mit dabei waren auch Ernst-Ingolf Angermann und Jörn Schepelmann, sowie Henning Otte, der bereits in Faßberg auf die Gruppe wartete. Der Ortsverband Unterlüß hatte sich mit 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmern direkt auf den Weg nach Faßberg gemacht, um die anderen Radler dort zu treffen. Am Luftbrückenmuseum wartete bereits der Vorsitzende des Förderverein für die Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin e.V. in Faßberg, Paul Hicks, der gemeinsam mit Dieter Seifert eine interessante Führung für die 55-köpfige Gruppe durch das Museum vorbereitet hatte.

Gegen 17 Uhr klang der Nachmittag mit einem Grillbuffet gemütlich aus. Dafür hat der CDU Gemeindeverband Faßberg-Müden die Organisation übernommen. „Es war ein gelungener und schöner Nachmittag. Wir haben uns sehr gefreut, dass Ernst-Ingolf Angermann, Jörn Schepelmann und Henning Otte mit von der Partie waren“, resümierte die Vorsitzende des CDU Gemeindeverbands Südheide, Sabine Rudnick.

Start an der Historischen Wassermühle in Müden: Die CDU Gemeindeverbände Südheide, Bergen und Faßberg-Müden hatten zu einer Fahrradtour nach Faßberg eingeladen. Foto: Jörn Schepelmann

Start an der Historischen Wassermühle in Müden: Die CDU Gemeindeverbände Südheide, Bergen und Faßberg-Müden hatten zu einer Fahrradtour nach Faßberg eingeladen.
Foto: Jörn Schepelmann

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.