WIETZE. Welche Alternativen gibt es zu Straßenausbaubeiträgen, die oft eine hohe finanzielle Belastung für die betroffenen Grundstückseigentümer bedeuten. Darüber will die SPD Wietze am Donnerstag, 5. Juli 2018, ab 19.30 Uhr, im Landgasthaus „Unter den Linden“ in Jeversen, Schwarmstedter Str. 44, informieren und mit den Besuchern diskutieren.

„Wenn vor dem Haus die Bagger anrollen, wird das für die Anlieger oft richtig teuer. Deswegen hat die Gemeinde Winsen die Finanzierung von Straßenausbaubeiträgen  Erhöhung der Grundsteuer beschlossen. Welche anderen Modelle gibt es? Was ist für Wietze sinnvoll?“, heißt es in der Einladung der SPD. Bereits im April habe die SPD in einer öffentlichen Sitzung das Thema Straßenausbaubeiträge diskutiert. Ebenso werde das Thema auf Initiative der SPD-Fraktion im Gemeinderat und in der Verwaltung erörtert. Der Gemeinderat und der Finanzausschuss haben sich laut SPD-Ortsvereinsvorsitzendem Ingolf Klaassen in einer Sitzung mit einem Verwaltungsjuristen über die rechtlichen Möglichkeiten beraten lassen. Die Diskussion gehe in die Zielgerade.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Helmut Kersting, wie die Gemeinderatsmitglieder und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Ingolf Klaassen wollen alle Interessierten informieren und das weitere Vorgehen erörtern. Hierzu sind alle Interessierten eingeladen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.