CELLE. Auf dem Celler Weihnachtsmarkt und in der „Hökerstuuv“ in Müden/Örtze wurden selbstgestrickte Strümpfe zu Gunsten des Kinderschutzbundes Celle von ehrenamtlichen Helfern zu geringen Preisen angeboten. Edith Oelkers, die Initiatorin dieser Aktion, ist sehr zufrieden mit dem Spendenergebnis: „Es sind insgesamt 1.161,54 zusammengekommen“, berichtet sie stolz bei der Übergabe des Spendenbetrages an den Kinderschutzbund.

Oelkers dankt allen fleißigen Unterstützern, die Strümpfe gestrickt, Wolle gespendet und beim Verkauf mitgeholfen haben. „Ohne diese Hilfe wäre die Aktion nicht so erfolgreich“, so die Organisatorin. Silvia Seibel, die Geschäftsführerin des Celler Kinderschutzbundes, äußerte sich erfreut: „ Das ist für unsere Einrichtung sehr viel Geld, das wir sehr gut für die pädagogische Arbeit mit den Kindern einsetzen können“.

Der Kinderschutzbund ist auf Spendenbeiträge angewiesen, um seine Beratungsarbeit und die Arbeit mit den Kindern aufrechterhalten zu können. Bei Fragen zu den Angeboten des Kinderschutzbundes gibt Silvia Seibel unter der Tel. 05141/46066 sehr gerne Auskunft. Auch über die Homepage: www.kinderschutzbund-celle.de gibt es nähere Informationen.

Foto: Peter Müller

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.