HERMANNSBURG. Am 03.09.2019 haben elf Studierende der Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg (FIT) mit dem Kolloquium ihre letzte Prüfungsleistung im Rahmen ihres Bachelor-Studiums erbracht. Entsprechend groß war anschließend die Freude bei den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen wie auch bei den Lehrenden.

Im Kolloquium “verteidigen“ die Studierenden ihre zuvor während mehrerer Monate geschriebene Bachelor-Arbeit, das heißt, sie präsentieren das Thema und die wichtigsten Erkenntnisse der Arbeit und stellen sich anschließend der wissenschaftlichen Diskussion mit Lehrenden und Studierenden. Die von den Studierenden selbst gewählten Themen der Bachelor-Arbeiten waren vielfältig und hochaktuell. Sie reichten von „Globalem Lernen in Deutschland“ über „Psycho-soziale Aspekte des Wohlergehens von unbegleiteten Flüchtlingen und Migranten“, „Migration und Entwicklung“, „Menschenrechtsverletzungen von Zivilisten während des Krieges in Afghanistan“ bis hin zu „Nachhaltige Entwicklung: Kein Hunger – die Lebenswichtige Verbindung zwischen körperlichem, geistigem und spirituellem Hunger“.

Noch gut zwei Wochen müssen die Absolventinnen und Absolventen Geduld haben, bis ihnen die Bachelor-Urkunden endlich in einem Festakt an der FIT überreicht werden. Hierauf freuen sich nicht nur sie, sondern alle an der FIT Tätigen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.