Sturm am Sonntag: Bahn empfiehlt, Reisen zu verschieben

Verkehr Von Redaktion | am Fr., 07.02.2020 - 16:26

Aufgrund der aktuellen Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) rechnet die Deutsche Bahn im Regional- und Fernverkehr der Deutschen Bahn ab Sonntagabend, 9.02.2020, mit erheblichen Beeinträchtigungen im Zusammenhang mit Sturmtief Sabine, insbesondere im Norden und Westen Deutschlands.

"Wir empfehlen unseren Reisenden von Sonntag, 09.02.2020 bis Dienstag, 11.02.2020 ihre geplante Reise auf einen anderen Tag zu verschieben", so die Bahn. Bereits gekaufte Tickets können storniert werden bzw. bis zum 18.2.2020 genutzt werden. 

Die aktuelle Warnlage des DWD, Stand Freitag, 16 Uhr, im Original (Video-Vorhersage in unserer App sowie im Facebook- und Instagram-Kanal.)

Das bisher wetterbestimmende Hochdruckgebiet wandert unter Abschwächung nach Osten, sorgt zunächst aber noch für meist störungsfreies Wetter. Am Sonntag erreichen uns im Tagesverlauf die Ausläufer eines Orkantiefs und bringen über Deutschland eine schwere Sturmlage.


ORKAN/STURM: Am Sonntag von Nordwesten aufkommender schwerer Sturm. Höhepunkt in der Nacht zum Montag mit orkanartigen Böen und Orkanböen (Bft 11 bis Bft 12; 110 bis um 120 km/h). FROST: In der Nacht zum Samstag in der Mitte leichter Frost bis -4 Grad, im Süden mäßiger Frost bis -8 Grad. Am Alpenrand und inneralpin lokal strenger Frost um -10 Grad. NEBEL: In der Nacht zum Samstag im Südwesten und entlang der Donau örtlich Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m.