WINSEN/ALLER. Es ist Sommerzeit und damit auch Festival-Zeit. „Leider gibt es neben viel guter Musik, Spaß und Party auch immer wieder negative Erlebnisse“, so die Polizei Celle. Am kommenden Wochenende (19. und 20. Juli) findet das jährliche Südwinsen Festival unter dem Motto „umsonst und draußen“ statt. Damit alles reibungslos klappt, müssen sich die Besucher des Freilicht-Spektakels bei Zutritt zum Gelände auf Einlasskontrollen einstellen, kündigt die Polizei an. Die Mitnahme von Speisen und Getränken ist nicht erlaubt. Hier die Tipps der Polizei, nicht nur für Festival-Neulinge:

-Nehmt nur das Nötigste mit zum Festival. Lasst nicht benötigte Wertsachen zu Hause. Checkt Euer Portemonnaie und sortiert aus.
-Tragt Eure Wertsachen im Idealfall in den Innentaschen Eurer Kleidung/Brustbeutel oder vergleichbaren Taschen. Leider sind auch immer Langfinger auf dem Gelände unterwegs. Das dichte Gedränge macht es den Tätern sehr leicht.
-Smartphones gehören nicht in die Gesäßtaschen. Zudem solltet Ihr die Geräte mit einer sicheren PIN absichern. Macht auch noch ein Backup zu Hause, bevor Ihr zum Festival fahrt. Im Falle eines Verlustes oder Diebstahls sind zumindest nicht alle Daten weg.
-Lasst keine Wertsachen oder Sachen, die Euch lieb sind, im Zelt zurück. Ein Zelt bietet keinen Schutz vor Diebstahl.
-Solltet Ihr in die Nähe einer gewalttätigen Auseinandersetzung kommen, informiert die örtlichen Sicherheitskräfte/die Polizei. Holt Hilfe. Stellt Euch als Zeuge zur Verfügung. Bringt Euch selbst nicht
in Gefahr.
-Notiert Euch wichtige Rufnummern und Ansprechpartner/Angehörige, für den Fall, dass Euch etwas passiert. Habt diese leicht auffindbar bei Euch.
-Auf dem Festival-Gelände werden auch Polizeibeamte sein. Sprecht sie an, wenn Ihr ein Problem habt. Rechnet aber auch mit Drogenkontrollen.
Die Polizei wünscht viel Spaß beim Feiern im Festival-Sommer 2019.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.