CELLE. Am 7. Dezember 2017 wurden in der Eingangshalle des Allgemeinen Krankenhaus Celle (AKH Celle) in bewährter Tradition Krapfen für den guten Zweck verkauft. Der Erlös von 1.332,97  Euro kommt dem Hospiz-Haus in Celle zu Gute. Der Verkauf wurde über einen freiwilligen Beitrag der Käufer gestaltet, insgesamt wurden so rund 1.000 Krapfen verkauft. Das AKH bedankt sich für die große Unterstützung und überreichte einen Spendenscheck an Marlies Wegner, Leiterin vom Hospiz-Haus Celle. Das Spendengeld soll für den Betrieb des Familienhospizes verwendet werden.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.