CELLE. Am Dienstag, 11. September 2018, kommt Carl Verheyen mit Band ins „“Herzog Ernst“, Neue Str. 15.  Einlass ist ab 18.00, Showtime 20.00 Uhr.

Carl Verheyen, vom Guitar Magazine als „One of the World’s Top 10 Guitarists“ und  vom Classic Rock Magazine als „One of the Top 100 Guitarists of All Time“ bezeichnet, hat angekündigt, mit seiner dreiköpfigen Band im Herbst nach Europa zu kommen. Über seine neuesten Tourpläne verrät der Musiker: „Je tiefer man in Blues stochert, je mehr stilistische Nuancen offenbaren sich. Vom Delta bis in die Piedmont Region, von Chicago bis Texas und sogar Groß Britannien, haben mich die subtilen, feinen Details einer jeden Richtung schon immer fasziniert.  Was sie jedoch alle teilen, ist die Tatsache dass die Musiker/-innen oder Sänger/-innen ihre Seele preisgeben. Etta James singt „I’d Rather Go Blind“, Jimi Hendrix spielt „Voodoo Chile“ (die lange Version) oder Eric Clapton mit „Bell Bottom Blues“, sie alle inspirieren durch ihre Fähigkeit aus den Seelen der großartigen Künstler zu schöpfen, die vor Ihnen kamen. Albert King, Mike Bloomfield, Stevie Ray Vaughn und Duane Allman taten es ebenso. Mein Ziel für diese Tournee ist es, die Resonanz des Essential Blues in mir zu finden.  Ich grabe tief, in der Hoffnung aus derselben kreativen Traditionsquelle zu schöpfen, mit meiner eigenen künstlerischen Signatur.“

Die Carl Verheyen Band Tour wird eine der seltenen Gelegenheiten sein, einen großartigen Mix aus Blues, Rock, Jazz und eventuell auch Country live zu erleben – und das von drei Weltklasse-Musikern in eher intimen Clubs. Der Grammy-nominierte Verheyen bringt den renommierten Bassisten Dave Marotta mit, der schon für Phil Collins, Neil Diamond, Bruce Hornsby, Gino Vanelli, Manhattan Transfer, Kenny Loggins und unzählige andere gespielt hat. Marotta hat seinen Bass auch bei etlichen Filmen und TV Shows eingesetzt, angefangen bei American Idol bis hin zu CSI Episoden. Das Ass an den Drums wird John Mader sein.

Carl Verheyen hat mehr als 40 Jahre entweder solo, mit Band oder als Studiogitarrist gearbeitet. Es vergeht sicher kaum ein Tag, wo man nicht seine Gitarre in irgendeinem Song, einem Film oder im Fernsehen hört, ohne dass es einem bewusst ist. So hört man Verheyens Gitarre in vielen populären TV Serien (Seinfeld, Frazier, Cheers, Happy Days, LA Law, Eine schrecklich nette Familie, u.v.a.) und Kinofilmen (Star Trek, Die üblichen Verdächtigen, Ratatouille, Verhandlungssache und hunderte mehr). Neben seiner Arbeit als Gitarrist von Supertramp hat er noch für viele Größen der Musik live oder im Studio gespielt, u.a. für BB King, Joe Bonamassa, Cher, Brad Paisley, Christina Aguilera, The Bee Gees und etliche mehr!

Verheyen hat One-on-one Gitarrenstunden für John Fogerty geliefert und war Sologitarrist bei den Academy Awards (OSCAR), wo er vor mehr als 67 Mio. Zuschauern zu sehen war. In den letzten 30 Jahren hat er mit Supertramp in Arenen vor 20.000 Besuchern gespielt. Von ihm gibt es allein 13 Alben unter eigenem Namen. 2015 hat er unter dem Titel „Alone“ ein feines akustisches Improvisationsalbum herausgebracht. Letztes Jahr erschien mit „The Grand Design“ ein weiteres Solowerk.

http://www.carlverheyen.com/

https://youtu.be/9m8064H5A0s

https://youtu.be/xQ1C5W4CDqI

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.