HANNOVER/CELLE/NIENHAGEN. Mit starken Ergebnissen kehrten die Teams des Celler SC und des SV Nienhagen am vergangenen Wochenende vom Piranha-Meeting nach Nienhagen zurück. 16 Vereinsschwimmer des Kreises Celle nutzten das im In- und Ausland beliebte Schwimmevent, um sich in gegen starke Konkurrenten zu bewähren.

Der Einladung zum 19. Piranha-Meeting der SGS Hannover waren Schwimmsportler aus drei ausländischen und einundsechzig inländischen Vereinen gefolgt. Über 700 Schwimmsportler sprangen in 32 Disziplinen von den Startblöcken des Stadionbads.
Die 3.612 Einzelstarts wurden in gewohnt reibungsloser Organisation durchgeführt. Sicherlich auch ein Grund für die Schwimmer an so einem großen Event teilzunehmen. Bietet dies doch auch ein Zusammentreffen vieler erstklassiger Sportler aus dem In- und Ausland. So nahmen auch in diesem Jahr Gäste aus Weißrussland, Finnland und aus Großbritannien teil.

SVN:
Die dreiköpfige SVN-Mannschaft mit Benita Grohmann, Janina Schmid und Benett Volkmann hatte sich das Ziel gesetzt in Hannover den eigenen Leistungsstand zu überprüfen und, im Hinblick auf die Qualifikationskriterien für die kommenden hochklassigen Meisterschaften, gute Zeiten zu schwimmen.

Der Brustspezialist Benett Volkmann hatte in Hannover für 7 Starts gemeldet. Über 50m, 100m und 200m Brust schwamm der Siebzehnjährige 2 Silber- und eine Bronzemedaille seiner Jahrgangswertung und auch über 400m Lagen war der Nienhäger in Bestzeit mit Platz 2 erfolgreich.
Benita Grohmann behauptete sich im Jahrgang 2003 mit Silber über 400m Freistil und konnte auch ihre weiteren Einsätze in neuer persönlicher Bestzeit durchs Wasser bringen.
Janina Schmid konzentrierte sich über die Sprintstrecken 50m Brust und 50m Rücken. Hier gelangen der Nienhägerin gute Ergebnisse und 2 Top-Ten-Plätze im Jahrgang 2003.

Die Schwimmer des SV Nienhagen beginnen nun mit der gezielten Vorbereitung für die kommenden Meisterschaften und das 2-wöchige Oster-Trainingslager in Thailand.

CSC:
Vom Celler Schwimm-Club e.V. starteten insgesamt 13 Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2007-2003 des Celler SC, die sich in guter Form der starken Konkurrenz stellten und ihre guten Einzelleistungen abrufen konnten.

Die erfolgreichste Schwimmerin vom Celler SC war Anneliese Schmidt (2007), die sich auf der 400m-Strecke Freistil die Silbermedaille holte. Das erfolgreiche Wochenende rundete sie mit ebenfalls guten Zeiten in ihren sieben Starts ab, platzierte sich hier auf guten Plätzen 4 bis 11. Auch Caroline Grüne (2003) war in guter Form. Ihre beste Platzierung belegte sie in 200m Schmetterling, Platz 5 und 200m Lagen, Platz 9. In die guten Platzierungen reihte sich auch Lilly Marie Frommer (2006) ein. Sie belegte u.a. die Plätze 8 und 9 (50m Freistil und Schmetterling). Ihre beste Platzierung belegte Lena Müller (2005) in 100m Rücken. Dort kam sie auf Platz 8.
Erfolgreichster männlicher Schwimmer war Tim Hartwich (2004), Plätze 7 und 9 auf den 200m-Strecken Freistil und Lagen waren sein Erfolg.

Die Trainerin Monika van Iterson und Betreuer Sebastian Brandt waren sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge. Es wurden gute Voraussetzungen für die anstehenden Wettkämpfe, wie die Norddeutschen Meisterschaften erzielt.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.